Red Bulls bezwingen Graz99ers mit 3:2 in Overtime

Nächstes Salzburger Liga-Spiel am 14. Februar in Wien

Graz, 2. Februar 2020 | Der EC Red Bull Salzburg gewann auch das zweite Spiel der Erste Bank Eishockey Liga/ Pick Round und geht damit als Tabellenführer in die nun folgende Länderspielpause. Die Red Bulls setzten sich auswärts gegen die Moser Medical Graz99ers mit 3:2 nach Verlängerung durch und sicherten damit in einem hart umkämpften Duell zwei Punkte. 

Die Red Bulls traten in Graz mit demselben Kader wie zuletzt daheim gegen Bozen an, also ohne die Rekonvaleszenten Thomas Raffl, Brent Regner, Yannic Pilloni, Alexander Rauchenwald, John Hughes und Peter Hochkofler, und trafen auf sehr offensiv eingestellte Gastgeber. Beide Teams suchten den schnellen Weg zum Tor und erarbeiteten sich in einer schnellen Partie abwechselnd Möglichkeiten. In der 6. Minute gingen die Graz99ers durch einen Treffer von Ken Ograjensek aus dem linken Bullykreis in Führung. Die Salzburger wurden daraufhin aktiver und sorgten für viel Verkehr um das Tor von Christopher Nihlstorp herum, konnten den großen Grazer Goalie im ersten Abschnitt aber nicht bezwingen. Die besten Chancen hatten die Red Bulls beim zweiten Powerplay ab der 15. Minute mit mehreren guten Schüssen – Bud Holloway traf sogar Metall –, aber die Hausherren konnten die Führung schließlich in die erste Pause mitnehmen. 

Im zweiten Durchgang erhöhten die Red Bulls die Schlagzahl und setzten die Grazer, begünstigt durch ein frühes Powerplay, unter Druck. Die Luft vor dem Grazer Tor brannte jetzt regelmäßig, doch alle Schüsse prallten lange am starken Goalie der Hausherren ab. In der 32. Minute aber war Dominique Heinrich beim Rebound nach einem Derek Joslin-Schuss zur Stelle und traf aus spitzem Winkel zum 1:1-Ausgleich. Aber die Grazer legten kurz darauf wieder vor, trafen gleich in ihrem ersten, vierminütigen Überzahlspiel zur neuerlichen Führung. Salzburgs Goalie Jean-Philippe Lamoureux hatte bei dem Schuss aus kurzer Distanz ins Kreuzeck keine Chance. Die Steirer führten auch nach 40 Minuten gegen jetzt offensiv bessere Salzburger mit einem Tor mehr. 

Im Schlussabschnitt wurde die Partie als offener Schlagabtausch fortgesetzt. Chancen wechselten auf beiden Seiten im Minutentakt und beide Torhüter zeigten immer wieder ihre Klasse. In der 51. Minute ließ Bud Holloway im Powerplay aus Halbdistanz einen Hammerschuss raus und glich die Partie aus, in der beide Teams weiter mit vielen unerbittlichen Zweikämpfen auf den neuerlichen Führungstreffer drängten. Der sollte aber erst in der Verlängerung fallen. Mario Huber legte die Scheibe mit einem Rückpass auf und Connor Brickley verwertete direkt vorm Tor mit einem sehenswerten Heber ins rechte Kreuzeck. Die Red Bulls gewannen damit in Graz nach einem packenden Match mit 3:2 und bleiben damit auch an der Tabellenspitze. 

Das war das letzte Spiel der Erste Bank Eishockey Liga/ Pick Round vor der Länderspielpause, in der Österreichs Nationalteam vom 7.-8. Februar beim Österreich Cup in Klagenfurt mit den Teilnehmern aus Dänemark, Frankreich und Norwegen im Einsatz ist. Die Red Bulls greifen dann erst wieder am 14. Februar in Wien ins Liga-Geschehen ein.

Erste Bank Eishockey Liga
Moser Medical Graz99ers – EC Red Bull Salzburg 2:3 (1:0, 1:1, 0:1) OT
Tore: Ograjensek (6.), Grafenthin (36./PP) resp. Heinrich (32.), Holloway (51./PP), Brickley (62.)

Zuschauer: 2.599  

Salzburgs Head Coach Matt McIlvane

“Das war neuerlich ein sehr enges Spiel, das wir aber in den ersten beiden Abschnitten gut kontrolliert und dabei viele Schüsse abgegeben haben. Im dritten Durchgang war es dann ausgeglichen, aber wir sind geduldig geblieben und haben gegen einen starken Gäste-Goalie den Ausgleich erzielt und dann in der Verlängerung auch den zweiten extra Punkt gesichert. Und es war wieder ein Sieg der Mannschaft, die einmal mehr mit jungen und erfahrenen Spielern als Einheit aufgetreten ist.“    

Die nächsten Spiele der Red Bulls | Pick Round

Fr, 14.02.20 | 19:15 | spusu Vienna Capitals – EC Red Bull Salzburg | Sky Sport 
So, 16.02.20 | 16:00 | EC Red Bull Salzburg – EC-KAC
Di, 18.02.20 | 19:15 | EC-KAC – EC Red Bull Salzburg   

Tabelle

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at