Admont: Landwirt erleidet bei Arbeitsunfall schwere Kopfverletzungen

Bei einem Arbeitsunfall Freitagabend, 31. Jänner 2020, erlitt ein Landwirt schwere Verletzungen.

Gegen 19.00 Uhr war der 42-jährige Landwirt dabei, eine schwere Stalltüre mit einem Seil, welches an einem Hoflader angebracht war, zuzuziehen. Infolge der Spannung riss jedoch eine in der Tür eingeschraubte Öse aus. Die Öse traf den 42-Jährigen, welcher zu diesem Zeitpunkt neben dem Hoflader stand, am Kopf, wodurch er schwere Verletzungen im Kopfbereich erlitt. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins LKH Graz geflogen.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at