Bewusstseinsregion Südsteiermark

Die Region Südsteiermark ist viel mehr als eine Region des Weines und der Kulinarik auf höchstem Niveau. Es ist auch eine Region, wo sehr viel aus der wechselvollen Geschichte gelernt und erlebt werden kann.

Das Erasmus+ KA1 Projekt Bewusstseinsregion Südsteiermark wurde in Anlehnung an das Modell der Bewusstseinsregion Mauthausen/Gusen/St. Georgen in Oberösterreich gedacht und konzipiert. Das Bildungshaus Retzhof wird dabei als verantwortlicher Koordinator, gemeinsam mit regionalen PartnerInnen, zu dieser grundlegenden Idee, Visionen und Strategien formulieren. Die Partner sind: Verein freiraum; SOL – Menschen für Solidarität, Ökologie und Lebensstil, Regionalstelle Leibnitz mit dem Gemeinschaftsgarten sowie die Erwachsenenbildnerin Nina Schweinzger mit ihrem Sozialen Bauernhof. Begleitet und evaluiert wird das Projekt in Zusammenarbeit mit dem Gymnasium Leibnitz.

Mit dem Projekt Bewusstseinsregion Südsteiermark sollen die Menschen in der Region erreicht und bewegt werden. Es soll aber auch den Besucherinnen und Besuchern der Südsteiermark der Eindruck mitgegeben werden, dass diese Region für Leib, Geist und Seele sehr viel zu bieten hat.

In Kürze gibt es für Sie die Möglichkeit, am Projekt aktiv mitzuwirken. Dranbleiben!

Foto:
Bildungshaus Schloss Retzhof

Viral Skills geht in die nächste Runde

Im Erasmus+ Projekt Viral Skills initiiert vom Verein AUXILIUM, an welchem der Retzhof Kooperationspartner ist, wurden Virtual Reality (VR) Features identifiziert, die besonders in der (Weiter-) Bildung Erwachsener eingesetzt werden sollten. Ein kritischer Blick auf die Grenzen und Gefahren von VR darf dabei jedoch nicht fehlen. Um das im Projekt entwickelte Trainingsprogramm zu testen, kamen letzte Woche 14 TeilnehmerInnen aus 6 verschiedenen Ländern zusammen, um gemeinsam in Bielefeld in die Welt der VR einzutauchen.

Auch der Retzhof war dabei und durfte eine Woche die Hard- und Software von VR genau unter die Lupe nehmen.

Soviel wollen wir jetzt schon sagen, auch am Retzhof wird es in den kommenden Tagen eine pädagogische und technische Erneuerung in diesem Bereich geben.

Unbedingt verfolgen – es lohnt sich!

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at