Brandstiftung. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Weiz. – Drei Jugendliche stehen im Verdacht, Dienstagabend, 17. Dezember 2019 drei Ziergräser angezündet zu haben. Die genaue Höhe des geringen Sachschadens steht noch nicht fest. 

Eine Zeugin bemerkte gegen 19:30 Uhr Feuer beim Garten der Generationen Krottendorf in der Teichstraße und löschte unter der Mithilfe weiterer Personen mit einem Kübel Wasser die Brände. Die drei männlichen Jugendlichen dürften mit einem Pkw mit Weizer Kennzeichen geflüchtet sein. Bei den Gräsern handelte es sich um sogenanntes Elefantengras, die Büsche waren rund eineinhalb Meter hoch.

Mehrere Fahrzeuge beschädigt

Graz, Bezirk Jakomini. – Ein 21-Jähriger steht im Verdacht, Dienstagnacht, 17. Dezember 2019, mehrere Autos beschädigt und einen Getränkeautomaten aufgebrochen zu haben.

Ein Zeuge beobachtete, wie der Beschuldigte im Bereich Mandellstraße – Petersgasse gegen mehrere dort abgestellte Fahrzeuge bzw. deren Seitenspiegel trat. Bei einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte ein 21-jähriger Grazer angehalten werden. Im Rucksack des Beschuldigten konnten bei einer  Durchsuchung PET-Getränkeflaschen aufgefunden werden, die einem aufgebrochenen Getränkeautomaten im Nahbereich der beschädigten Fahrzeuge zuzuordnen waren. Der 21-jährige Mann wird nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Graz auf freiem Fuß angezeigt, die Schadenshöhe ist derzeit noch nicht bekannt.

Fahrzeugbrand

Seiersberg-Pirka, Bezirk Graz-Umgebung. – Vermutlich ein technisches Gebrechen führte Dienstagabend, 17. Dezember 2019, zu einem Fahrzeugbrand, bei dem ein Pkw schwer beschädigt wurde. 

Der 50-jährige Pkw-Lenker aus dem Bezirk GU gab an, dass gegen 19:00 Uhr während der Fahrt in einem Waldstück entlang des Wolfgangwegs die Kupplung des Fahrzeuges steckengeblieben und es kurz danach zu einer Flammen- und Rauchentwicklung im Motorraum gekommen sei. Die Feuerwehr Seiersberg stand im Einsatz.

Einbruchsdiebstahl

Groß Sankt Florian, Bezirk Deutschlandsberg. – Unbekannte Täter brachen Dienstagabend, 17. Dezember 2019, in ein Einfamilienhaus ein und stahlen Schmuck, eine Armbanduhr und Bargeld in derzeit noch unbekannter Höhe. 

Die Täter brachen zwischen 18:15 Uhr und 21:30 Uhr in das Haus am Gartenweg ein.

Arbeitsunfall

Hartl, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld – Am 17.12.2019 um 18:40 Uhr ereignete sich in einem Obst- und Gemüseverarbeitungsbetrieb in Hartl ein Arbeitsunfall, wodurch eine 26 jährige Frau unbestimmten Grades verletzt wurde.

Die Frau geriet bei ihrer Tätigkeit an der Verpackungsmaschine mit dem Daumen in die Maschine. Die Verpackungsmaschine wurde von einer Mitarbeiterin  abgeschaltet und die Frau konnte  befreit werden.  Sie wurde  durch das ÖRK und einem Notarzt an der Unfallstelle erstversorgt und  in das LKH Hartberg verbracht.

Einbruchsdiebstahl

Graz, Bezirk Liebenau  – Am 17.12.2019 gegen 17:00 Uhr hat ein bisher UT versucht über das Küchenfenster eines Einfamilienhauses in Graz-Liebenau einzudringen. Dabei wurde der akustische Alarm ausgelöst. Der Täter dürfte daraufhin geflüchtet sein, denn beim Eintreffen der Polizei hatte er das Grundstück bereits verlassen.  Ob etwas gestohlen worden ist, ist noch Gegenstand der Ermittlungen.

Verkehrsunfall mit Personenschaden

L 205, Bad Radkersburg, Bezirk Südoststeiermark – Ein 65 jähriger Traktorlenker lenkte am 17.12.2019 gegen 15:45 Uhr seine Zugmaschine auf der L205 von Laafeld kommend in Richtung Bad Radkersburg. Zur selben Zeit fuhr ein 25 jähriger

Pkw-Lenker von Bad Radkersburg kommend in Richtung Laafeld.  Der Mann kam mit seinem PKW aus bisher ungeklärter Ursache auf die linke Fahrbahnseite, sodass es  zum Frontalzusammenstoß beider Fahrzeuge kam.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Beide Unfallbeteiligten wurden leicht verletzt und mit dem Roten Kreuz ins LKH Südsteiermark, Standort Bad Radkersburg, eingeliefert, wo sie ambulant behandelt wurden.

Arbeitsunfall

St. Martin, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag –  Am 17.12.2019 gegen 17:30 Uhr ereignete sich bei einem Edelstahlwerk ein Arbeitsunfall, wobei ein 27jähriger Mann unbestimmten Grades verletzt worden ist.

Der Mann dürfte mittels Kran einen ca. 800 kg schweren Stabstahl zur Weiterverarbeitung hochgehoben haben.  Dabei dürfte die Last zu Schwingen begonnen oder abrupt abgebremst und den Mann im Brustbereich getroffen haben. 

Der verletzte Mann konnte seine Arbeitskollegen von seiner Verletzung aufmerksam machen. Er wurde nach der Erstversorgung durch den Notarzt ins LKH Hochsteiermark in Bruck an der Mur verbracht und dort stationär aufgenommen.

Raub    

Graz, Innere Stadt. – Ein 19-jähriger Afghane zeigte an, am 14. Dezember 2019 im Stadtpark beraubt worden zu sein.

Der Vorfall hätte sich um 17:45 Uhr zugetragen. Dabei hätten ihn sechs,  zum Teil maskierte,  Täter mit Faustschlägen zu Boden gebracht und am Boden liegend gegen den Kopf, den Oberkörper und gegen die Beine getreten. Anschließend seien sein Mobiltelefon und 100 Euro weg gewesen.  Der in Graz lebende Afghane wurde im LKH Graz ambulant behandelt.

Geklärter Raubüberfall

Graz, Bezirk Straßgang. – Wie berichtet, erstattete ein 66-jähriger Mann am 5. Dezember 2019 die Anzeige, in der Hans-Hegenbarth-Allee Opfer eines Raubes geworden zu sein.

Wie Polizisten des Kriminalreferates Graz nun klären konnten, stellte sich der angezeigte Sachverhalt als fingiert heraus. Das vermeintliche Opfer gab bei einer weiteren Befragung an, das Bargeld, welches er bei sich hatte, verloren zu haben und ohne Fremdeinwirkung zu Sturz gekommen zu sein.

Die ursprüngliche Presseaussendung ist angeschlossen.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at