Thomas Gaisberger/ Oberbank Bad Aussee: US-Notenbank signalisiert Zinspause

Die amerikanische Zentralbank ist mit der aktuellen Geldpolitik zufrieden. Sie verändert weder den Leitzinses, noch erwartet sie für nächstes Jahr eine Anpassung. Ende Oktober hatte die Fed noch davon gesprochen, dass es für den Ausblick weiterhin Unsicherheiten gebe. Diese Formulierung wurde jetzt weggelassen. Die Fed verweist auf den zuletzt robusten Arbeitsmarkt und das moderate Wirtschaftswachstum. Mit Blick auf mögliche weitere Entscheidungen werde man – neben dem Arbeitsmarkt und der Inflation – auch die internationale Entwicklung genau beobachten. Die Sorge vor einer Rezession in den USA war zuletzt in den Hintergrund getreten, während die Hoffnung auf eine vorläufige Lösung im Handelskrieg mit China gestiegen war. Die Kurse der US-Staatsanleihen steigen, die Aktienmärkte reagieren kaum.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at