Mit Steirer Power in die Eisrallye

Auf der Heimbahn auf der Winterleiten beginnt für Scheikl und Co. die neue Naturbahnrodel-Weltcupsaison
Im Gegensatz zu den vergangenen Wintern beginnt die diesjährige Weltcupsaison der Rennrodler auf Naturbahnen nicht im Tiroler Kühtai, sondern diesmal auf der Winterleiten in der Steiermark. Vom 20. bis 22. Dezember ist die Weltelite auf der anspruchsvollen Strecke zu Gast, darunter auch das steirische Powerquartett Michael Scheikl, Michele Diepold, Bernd Neurauter und Christian Schopf.
Scheikl befindet sich bereits im Angriffsmodus, möchte auf seiner Hausstrecke aufzeigen. „Meine Vorbereitung im Sommer verlief sehr gut. In dieser Saison möchte ich wieder einen Schritt nach vorne machen und an der Spitze mitfahren. Ziel ist es vor allem, konstanter am Podest zu stehen. Während der gesamten Saison wartet da natürlich ein hartes Stück Arbeit auf mich“, sagt der Routinier, der in der neuen Saison die Europameisterschaften im Februar in Moskau als Saisonhöhepunkt ausgemacht hat.
Diepold war mit der vergangenen Saison nicht sonderlich zufrieden: „Da ist es nicht so gelaufen, wie ich mir das vorgestellt habe. Die Vorbereitung auf diesen Winter verlief gut, beim ersten Eistraining habe ich gemerkt, dass auch das Gefühl für die Rodel schon wieder da ist. Ich möchte wieder um Podestplätze kämpfen und bei der EM unter die Top fünf fahren.“
Neurauter wiederum will den Abstand zur Spitze verringern und in seinen Leistungen konstanter und schneller werden: „Meine Rodel wurde komplett neu aufgebaut, jetzt müssen wir noch am Feinschliff arbeiten. In der Vorbereitung bin ich diesmal sehr viel am Rad gesessen. Beim ersten Eistraining habe ich mich schon sehr wohl gefühlt.“
Schopf war im Sommer auf der Rollenrodel unterwegs, wurde unter anderem hinter Scheikl Vize-Weltmeister. Wie Neurauter hat auch er am Material getüftelt. „Mein großes Ziel wäre es, in den Bereich der Top fünf vorzustoßen. Zunächst einmal geht’s im starken österreichischen Team aber darum, sich überhaupt für die jeweiligen Weltcuprennen zu qualifizieren. Schon das ist eine große sportliche Herausforderung“, sagt der Steirer.


Naturbahnrodel-Weltcup Winterleiten, Programm:
Freitag, 20. Dezember:9 Uhr:  1. Trainingslauf Herren und Damen11 Uhr: 2. Trainingslauf Herren und Damen13 Uhr: 1. Trainingslauf Doppel13.45 Uhr: 2. Trainingslauf Doppel
Samstag, 21. Dezember:10 Uhr: 1. Wertungslauf Damen11 Uhr: 1. Wertungslauf Doppel11.30 Uhr: 2. Wertungslauf Damen12.15 Uhr: 2. Wertungslauf Doppel
Sonntag, 22. Dezember:9.30 Uhr: 1. Wertungslauf Herren11.15 Uhr: 2. Wertungslauf Herren13 Uhr: Teambewerb

Auch beim Starttraining in Innsbruck holte sich Michael Scheikl den letzten Schliff für die neue Weltcupsaison. Foto: Team Scheikl
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at