Heldinnen und Helden des Alltags 2019 geht im Jahr 2019 an das Team des „Österreichischen Rotes Kreuzes, Bezirksstelle Liezen“

Große Ehre für alle Rotkreuz- MitarbeiterInnen der Rotkreuzbezirksstelle Liezen.

Die Vorausscheidung der Bundesländerbeiträge erfolgte durch eine Fachjury aus Bundeskanzleramt, ORF und der Kronen Zeitung.

Ausschlaggebend für unseren „Zuschlag“ war der letzte Winter mit den langanhaltenden und massiven Schneefällen, und den damit verbundenen Einsatzgeschehnissen, darunter auch ein Busunglück auf der B 320.

Im Rahmen der diesjährigen „Heldengala 2019“ wurden stellvertretend für alle Rot Kreuz MitarbeiterInnen im Rotkreuzbezirk Liezen, dem Bundesland SteiermarkFr. Simone Kernspecht und Herr Daniel Stadler in Wien bei einem großen ORF Gala -Abend in Wien gekürt.

Eine Aktion welche gemeinsam mit dem Bundeskanzleramt, dem ORF und der Kronen Zeitung ins Leben gerufen wurde, um die „Stillen Helden des Alltags“ vor den Vorhang zu holen.

Jene freiwilligen und hauptberuflichen Mitarbeiter und Zivildiener im Roten Kreuz, die sich in den Dienst der Allgemeinheit und Gesellschaft stellen, die aus Überzeugung dort helfen und handeln, wenn andere oft nicht mehr helfen können. Sie alle sind Vorbilder, und machen unser Rotes Kreuz, zu dem, für was es „Weltweit“ steht „Mitmenschlichkeit“!  

Als Bezirksrettungskommandant kann man den Stolz und Freude diese „Ehrung nach außen“ tragen, weil man weiß, dass unsere vielfältigen Aufgaben und täglichen Herausforderungen für die Bevölkerung und den vielen Touristen in unserem schönen Bezirk Liezen, in „Gemeinsamkeit“ von professionellen und motivierten MitarbeiterInnen gemeistert werden. Auch wenn es so widrige Wetterkapriolen wie im letzten Winter gab, wir waren und sind da, wenn Hilfe benötigt wird.        

Moderiert und durch den Galaabend führte Barbara Stöckl, gemeinsam mit Gästen aus Politik, Wirtschaft und zahlreichen Medienvertretern wurde den „Ehrenden“, welche in Vertretung der vielen „Rotkreuzlern“ im Bezirk Liezen nach Wien eingeladen wurden, von Bundeskanzlerin Dr. Brigitte Bierlein die Auszeichnung „Heldinnen und Helden 2019“ überreicht.    

Die Bundeskanzlerin im Interview mit Barbara Stöckl, würde gerne alle „Menschen“ auszeichnen, die sich in den Dienst der Allgemeinheit stellen, und dabei nicht selten ihre eigene Gesundheit, wenn nicht sogar Leben riskieren. Sie ist glücklich in einem Land wie Österreich zu leben, sie weiß, wenn Hilfe benötigt wird, sie kommt, und das sehr schnell und professionell, dafür könne man nicht oft genug „Danke“ sagen. Österreich sei ein Land mit sehr hohem sozialen und freiwilligen Engagement.

Barbara Stöckl, selbst als „Patin“ beim Roten Kreuz engagiert, weiß zu berichten, dass 40% der Bevölkerung Österreichs sich dem Idealismus der Nächstenhilfe stellen, und in Europa vorne an der Spitze liegt.

Ihr Motto:     „Zusammenkommen ist ein Beginn, zusammenbleiben ist ein Fortschritt, zusammen arbeiten ist ein Erfolg!“ (H. Ford)

Jeden Tag zeigen es uns die Schlagzeilen: nicht nur bei Katastrophen und Krisen, bei allen Themen der Mitmenschlichkeit und des Miteinanders zählen die Aufgaben des Roten Kreuz zu den wichtigsten Fragen unserer Zeit, das „Rote Kreuz“ ist eine der unumstrittensten, anerkanntesten Organisation der Welt – mit dem Ziel, Leid zu lindern, in der Not zu helfen, diese Anliegen zu unterstützen ist eine Freude und eine Ehre! (H. Ford) Mensch sein, heißt verantwortlich sein! sagt Antoine de St. Exupéry.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at