Kollision zwischen Fußgängerin und Straßenbahn. PKW-Fahrer stundenlang im Auto eingeklemmt.Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Graz, Bezirk Innere Stadt. – Samstagabend, 9. November 2019, kam es zu einer Kollision einer Straßenbahngarnitur mit einer 21-jährigen Fußgängerin. Die Frau wurde dabei schwer verletzt.

Gegen 20:30 Uhr führte eine 49-Jährige aus Graz eine Straßenbahngarnitur der Linie 7 in der Murgasse in westliche Richtung. Bei der Kreuzung mit der Paradeisgasse überquerte plötzlich eine 21-jährige Fußgängerin aus Graz die Fahrbahn. Die Frau dürfte die Straßenbahn übersehen oder die Entfernung falsch eingeschätzt haben  (möglicherweise Ablenkung durch ein Mobiltelefon). Es kam zu einem Zusammenstoß zwischen der Straßenbahngarnitur und der Fußgängerin, die dadurch zu Boden geschleudert wurde. Die 21-Jährige erlitt schwere Kopfverletzungen und wurde vom Rettungsdienst in das LKH Graz eingeliefert. In der Straßenbahngarnitur wurde niemand verletzt.

Pkw stürzte über Böschung

Aschau, Bezirk Weiz. – Ein 29-Jähriger kam Samstagmorgen, 9. November 2019, mit seinem Pkw von der Fahrbahn ab, stürzte über eine Böschung und wurde lebensgefährlich verletzt. Erst einige Stunden später wurde der Unfall bemerkt und die Einsatzkräfte verständigt.

In der Nacht zum Samstag, zu einem derzeit nicht bekannten Zeitpunkt zwischen 00:30 und 08:00 Uhr, fuhr der 29-Jährige aus dem Bezirk Weiz auf einer Gemeindestraße von der Weizer Straße B72 kommend in Richtung Schlosstal. Aus bislang ungeklärter Ursache kam er auf der regennassen Fahrbahn links von der Fahrbahn ab, stürzte über eine steil abfallende Böschung und prallte gegen mehrere Bäume. Der Pkw blieb zwischen mehreren Bäumen in einem Waldstück hängen. Der Lenker wurde dabei im Fahrzeug eingeklemmt und konnte sich offenbar nicht selbst befreien.

Erst gegen 11:15 Uhr entdeckte ein zufällig vorbeikommender Fahrzeuglenker das Unfallwrack und verständigte die Einsatzkräfte. Die Freiwillige Feuerwehr Koglhof rettete den bewusstlosen und lebensgefährlich Verletzten aus dem Fahrzeug. Er wurde vom Rettungsdienst in das LKH Graz eingeliefert.

Bisherigen Ermittlungen zufolge wurde der 29-Jährige gegen 00:30 Uhr beim Verlassen eines Lokales in Birkfeld zuletzt gesehen. Anrufe von besorgten Freunden gegen 08:00 Uhr nahm er nicht entgegen.

Zusammenstoß zwischen Pkw und Moped

Mühldorf, Bezirk Südoststeiermark. – Bei einer Kollision eines Pkws mit einem Motorfahrrad (Moped) Samstagnachmittag, 9. November 2019, wurde der alkoholisierte 52-jährige Mopedfahrer verletzt.

Ein 52-Jähriger aus dem Bezirk Südoststeiermark lenkte gegen 15:00 Uhr sein Moped auf der Gemeindestraße Kahrweg in Richtung Dorfstraße. Im Kreuzungsbereich bog er ohne auf den Vorrang zu achten nach links in die Dorfstraße ein, übersah dabei jedoch den auf der Dorfstraße von links kommenden Pkw, gelenkt von einer 26-Jährigen aus dem Bezirk Südoststeiermark. Die Pkw-Lenkerin konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten oder ausweichen und kollidierte mit dem Mopedfahrer im Kreuzungsbereich. Der 52-Jährige kam zu Sturz und erlitt er dabei leichte Verletzungen. Er wurde vom Rettungsdienst ins LKH Feldbach eingeliefert und dort ambulant behandelt. Die Lenkerin des Pkw und deren Beifahrerin blieben unverletzt. Ein Alkotest beim Mopedlenker, der keine entsprechende Lenkberechtigung besitzt, verlief positiv und ergab eine starke Alkoholisierung.

Verkehrsunfall mit Sachschaden und Fahrerflucht

Otendorf am Rittschein, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. – In der Nacht auf Sonntag, 10. November 2019, stieß ein unbekannter Pkw-Lenker mit seinem Fahrzeug gegen ein Hergottkreuz und flüchtete. Der Schaden beträgt mehrere Tausend Euro. 

Der Pkw-Lenker dürfte mit überhöhter Geschwindigkeit von  der Landesstraße 366 kommend in die Gemeindestraße in Richtung Bärnbach bei Markt Hartmannsdorf eingebogen sein.

Dadurch stieß er rechts gegen ein dort aufgestelltes Herrgottkreuz.

Durch die Wucht des Anpralls wurde der Betonsockel aus dem Boden gerissen und das darauf montiert gewesene Holzkreuz abgetrennt und etwa zehn Meter weiter in einen Straßengraben geschleudert. 

Der unbekannte Lenker beging Fahrerflucht. Sein Pkw müsste rechts vorne erheblich beschädigt sein.

Die Polizeiinspektion Ilz ersucht um sachdienliche Hinweise. Eventuelle Zeugen des Unfalles werden gebeten,  sich unter der Telefonnummer 059133/6222 zu melden.

Auffahrunfall

Eggersdorf bei Graz, Bezirk Graz-Umgebung. – Sonntagnachmittag, 10. November 2019, fuhr eine 27-jährige Pkw-Lenkerin aus dem Bezirk Graz-Umgebung auf einen Pkw auf, den ein 52-jähriger Lenker aus dem Bezirk Graz-Umgebung zuvor angehalten hatte. Vier Personen wurden unbestimmten Grades verletzt.

Der 52-Jährige fuhr kurz vor 13.30 Uhr auf der Landesstraße 364 in Richtung Eggersdorf.

Er wollte links in eine Gemeindestraße einbiegen und musste wegen des entgegenkommenden Verkehrs anhalten.

Die 27-Jährige fuhr in dieselbe Richtung.

Sie gab an, kurz weggeschaut zu haben, übersah den stehenden Pkw und fuhr ungebremst auf diesen auf.

Die 27-Jährige und drei im Fahrzeug des 52-Jährigen befindliche Personen – 51, 30 und 19 Jahre alt – wurden unbestimmten Grades verletzt.

Die Verletzten wurden vom Roten Kreuz in das LKH Graz gebracht.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at