Informationen zur Landtagswahl am 24. November 2019: 960.000 Personen wahlberechtigt

Graz (8. November 2019).- Die Abteilung 7 – Gemeinden, Wahlen und ländlicher Wegebau veröffentlicht die wichtigsten Daten und Fakten zur bevorstehenden Landtagswahl am 24. November inklusive Wahlzeiten und Möglichkeit der Stimmabgabe am vorgezogenen Wahltag sowie mittels Wahlkarte. „Im Vergleich zur Landtagswahl 2015 ist die Anzahl der Wahlberechtigten leicht gesunken. Auf Grund der Erfahrungen der vergangenen Wahlen ist aber damit zu rechnen, dass mehr wahlberechtigte Personen als zuvor vom Recht, die Stimme am vorgezogenen Wahltag oder mittels Wahlkarte abzugeben, Gebrauch machen. Uns als Landeswahlbehörde ist es wichtig, die Bevölkerung dahingehend zu informieren, um es den Steirerinnen und Steirern zu ermöglichen, ihr Stimmrecht zu nutzen“, betont Abteilungsleiter Wolfgang Wlattnig.  
Wahlberechtigte:
Bei der bevorstehenden Landtagswahl am 24. November 2019 sind in der Steiermark 955.795 Personen wahlberechtigt, davon 490.514 Frauen und 465.281 Männer.
Wahlzeiten:
Die Zeiten, zu denen eine Stimmabgabe im Wahllokal möglich ist, werden von den Gemeindewahlbehörden festgelegt. Am Wahltag öffnen in der Steiermark die meisten Wahllokale zwischen 7 und 8 Uhr und schließen zwischen 12 Uhr und 14 Uhr. In der Stadt Graz werden die Wahllokale generell von 7 Uhr bis 16 Uhr geöffnet sein.
Vorgezogene Stimmabgabe:
Bei der Landtagswahl in der Steiermark besteht auch die Möglichkeit seine Stimme am Tag der vorgezogenen Stimmabgabe am Freitag, dem 15. November 2019, abzugeben. An diesem Tag muss die Wahlzeit jedenfalls zwischen 17 Uhr und 19 Uhr festgelegt werden; die genaue Wahlzeit und das Wahllokal werden von der Gemeinde ortsüblich kundgemacht.
Wichtig: Wurde jedoch von der Wählerin oder vom Wähler bereits eine Wahlkarte beantragt, kann von der Möglichkeit der vorgezogenen Stimmabgabe nicht Gebrauch gemacht werden! Eine Abgabe der Wahlkarte im Wahllokal ist am 15. November 2019 nicht möglich.
Wahlkarte:
Die Ausstellung einer Wahlkarte kann bei der Hauptwohnsitz-Gemeinde durch die Wählerin oder den Wähler selbst folgendermaßen beantragt werden: Schriftlich bis zum 4. Tag vor dem Wahltag (20. November 2019) oder bis zum 2. Tag vor dem Wahltag (22. November 2019), 12 Uhr, wenn eine Übergabe der Wahlkarte an eine von der Antragstellerin oder vom Antragsteller bevollmächtigten Person möglich ist. Mündlich (persönlich, nicht telefonisch) bis zum 2. Tag vor dem Wahltag (22. November 2019), 12 Uhr.Für eine Stimmabgabe mittels Wahlkarte bestehen sodann verschiedene Möglichkeiten:
Stimmabgabe mittels Briefwahl:
Übermittlung der verschlossenen und unterschriebenen Wahlkarte per Post (Einwurf in den Briefkasten spätestens am Freitag, dem 22. November 2019) oder Abgabe bei der auf der Wahlkarte bezeichneten Bezirkswahlbehörde. Die Wahlkarte kann auch in jedem Wahllokal des eigenen Stimmbezirks (= politischer Bezirk) am Wahltag, dem 24. November 2019, abgegeben werden.
Stimmabgabe mittels Wahlkarte vor einer Wahlbehörde:
Sofern die Wahlkarte noch nicht verschlossen und/oder unterschrieben wurde, kann die Wählerin oder der Wähler nach Vorlage der Wahlkarte in jeder Gemeinde der Steiermark in jenem Wahllokal, das von der Gemeindewahlbehörde für Wahlkartenwählerinnen und Wahlkartenwähler bestimmt wurde, ihre oder seine Stimme abgeben.Die Auszählung der Briefwahl-Wahlkarten erfolgt am Montag, dem 25. November 2019, ab 9 Uhr, durch die Bezirkswahlbehörden.
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at