Ausseer Schüler fliegen auf den Kulm

Unter dem Motto „Wir sind Kulm“ holt sich der neue OK-Chef Christoph Prüller auch die Jugend ins Boot. Schüler des EHJ BORG Bad Aussee gestalten ab sofort bis zum Event (14. bis 16. Februar 2020) die offiziellen Social Media Kanäle auf Facebook und Instagram. Die Zukunft von morgen identifiziert sich somit mit dem Skifliegen am Kulm und lässt neues Feuer entfachen.

Bereits bei den ersten Handlungen und Entscheidungen des neuen Organisationskomitees (OK) unter der Führung von Christoph Prüller ist die neue Handschrift gut zu erkennen. Das Motto „Wir sind Kulm“ soll nicht nur als Werbeslogan dienen, sondern wirklich gelebt werden. Neben der Zusammenarbeit mit dem Tourismusverband Ausseerland sowie der Gemeinde Bad Mitterndorf und den regionalen Vereinen setzt der OK-Chef künftig auch auf die Jugend aus der Region.

Praxisorientierter Unterricht fürs Leben

Vor rund zwei Wochen gab es erste Gespräche zwischen Christoph Prüller und den Vertretern des EHJ BORG Bad Aussee. Gemeinsam mit Direktorin Eva Spielmann und der verantwortlichen Lehrkraft im Unterrichtsfach Deutsch Rainer Hilbrand (ARF-Medieninhaber) wurde die Zusammenarbeit nun fixiert. Die Schüler der 7. Klassen sind somit ab sofort für den Kulm tätig und kümmern sich um die Social Media Kanäle auf Facebook und Instagram. Eine zweite Gruppe von Schülern produziert zudem einen Werbetrailer über das Skifliegen am Kulm, der künftig in den Kinos zu sehen sein wird.

Alle Beteiligten profitieren

Der neue OK-Chef Christoph Prüller zeigt sich begeistert von der Zusammenarbeit: „Ich möchte Jugendlichen die Chance ermöglichen, praxisorientiert zu arbeiten. Ich habe solche Projekte auch während meiner Schulzeit sehr gerne gemacht und dabei extrem viel fürs Leben gelernt. Das möchte ich nun an die nächste Generation weitergeben!“

Den praxisnahen Unterricht stellt auch Rainer Hilbrand in den Fokus: „Es ist eine tolle Sache, denn der Kulm verbindet die Region. Es ist eine ‚Win-Win-Situation‘ sowohl für die Schule als auch die Veranstaltung. Ein tolles Projekt, das Leben in die Schule bringt und das Lernen auch für unsere Schüler noch interessanter macht.“

Schüler für das Event begeistern

Neben dem praxisorientierten Unterricht hat die Zusammenarbeit auch noch weitere Vorteile. Die Jugendlichen bekommen einen Einblick hinter die Kulissen einer solchen Großveranstaltung. Diese Erfahrungen können sie in weiterer Folge nach außen tragen und viele Gleichaltrige für die „Faszination Kulm“ begeistern. Das bestätigt auch OK-Chef Prüller: „Durch die gemeinsame Arbeit kann sich die Jugend viel besser mit dem Skifliegen am Kulm identifizieren und die Verbundenheit zum Ausdruck bringen. Emotionen sollen entfacht werden und den Funken überspringen lassen, denn die Kinder und Jugendlichen sind unsere Zukunft.“

Um für einen reibungslosen Ablauf zu sorgen, werden die Schüler vom Tourismusverband Ausseerland Salzkammergut unterstützt. Theresa Schwaiger ist für die Konzeption und Strategie der Social Media-Auftritte verantwortlich. Sie gibt die Rahmenbedingungen in Sachen Inhalte und Gestaltung vor und steht den Jugendlichen mit Rat und Tat zur Seite. „Wir freuen uns außerordentlich über das Engagement der Schülerinnen und Schüler für das Skifliegen am Kulm. Eine vorbildliche Kooperation für unsere Region“, so Theresa Schwaiger über die Kooperation.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at