Gästezeitung des TVB Ausseerland-Salzkammergut für Freitag, 04.10.

Das Påschen ist mehr als bloß ein rhythmisches Händeklatschen – es ist ein Stück unverfälschte Volkskultur, das sich im Ausseerland, bedingt durch die Geselligkeit und Musikalität seiner Bewohner, in verschiedene Erscheinungsformen ausgeprägt hat. Grundsätzlich gilt folgender Ablauf: Die Musik spielt eine
Melodienfolge, nach der entweder getanzt oder zugehört wird. Nach dem Wechsel in eine andere Tonart wird ein Gstanzl angesungen und danach eine Gstanzllänge gepåscht.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at