Herz-Selfies zum Weltherztag auf Social Media Plattform

Mit Postaktion machte der Verein Herzkinder Österreich auf die Anliegen des Weltherztages aufmerksam.

Zum Herz-Selfie-Tag rief der Verein Herzkinder Österreich am Sonntag, 29. September, auf. Mit dieser Aktion setzte er ein Zeichen zum Weltherztag, der an diesem Tag gefeiert wurde. „Es kamen unzählige berührende und herzige Posts“, berichtet Michaela Altendorfer, Präsidentin und Geschäftsführerin des Vereins. Die besten Fotos werden für das Magazin „Herzblatt“ verwendet.

Linz, 30. September 2019 – Der Weltherztag vergangenen Sonntag stand dieses Jahr unter dem Motto „Heart Heroes – mein Herz, dein Herz“. Initiiert wurde dieser Tag von der World Heart Federation, der weltweiten Dachorganisation aller kardiologischen Gesellschaften und Herzfonds in mehr als 100 Ländern. „Mit dem Weltherztag sollen Menschen rund um den Globus darüber informiert werden, dass Herzinfarkt und Schlaganfall mit weltweit mehr als 17 Millionen sterbenden Menschen die häufigsten Todesursachen sind“, erklärt Herzkinder Österreich-Präsidentin und Geschäftsführerin Michaela Altendorfer. Rund 80 Prozent dieser Todesfälle könnten laut der World Heart Federation durch eine gesunde Lebensweise vermieden werden. Der Verein Herzkinder Österreich rief am Weltherztag auf, Herz-Selfies auf der Facebookseite des Vereins zu posten und erhielt eine Unmenge an berührenden, aber auch lustigen Fotos. Eine Auswahl der Bilder wird im nächsten Magazin „Herzblatt“ veröffentlicht.

Globale Gemeinschaft von Herzenshelden
Ziel des diesjährigen Weltherztages war es, eine globale Gemeinschaft von Herzenshelden zu gründen – Menschen aus allen Gesellschaftsschichten, die jetzt handeln, um ein längeres, besseres und herzgesundes Leben zu führen. Dabei wurden verschiedene Versprechen abgelegt: Unter anderem versprachen Familien, gesünder zu kochen und zu essen, Eltern versprachen ihren Kindern, mehr Sport zu betreiben, um ihnen zu helfen, aktiver zu sein. Ärzte wollen Patienten helfen, mit dem Rauchen aufzuhören oder deren Cholesterin zu senken, Mitarbeiter wollen in herzgesunde Arbeitsplätze investieren. Alle Versprechen sollen dazu anregen, der eigenen Herzgesundheit, aber auch der von anderen, mehr Achtsamkeit zu schenken.

Corporate Data
1995 wurde der Verein gegründet, seit 2007 heißt die Plattform Herzkinder Österreich. Der Verein ist eine österreichweite Anlaufstelle für alle nicht medizinischen Anliegen und Belange für herzkranke Kinder, Jugendliche, EMAH – Erwachsene mit angeborenem Herzfehler und deren Familien. Im Sommer 2008 wurde mit der Adaptierung des „Teddyhauses“ in Linz begonnen, im Herbst 2008 die Wohneinrichtung für betroffene Familien eröffnet. 2009 wurden in allen Bundesländern Informationsstellen für Herzkinder und deren Angehörige eingerichtet. Seit 2015 steht ein weiteres Teddyhaus in Wien zur Verfügung. Auf der Erste Bank – AT13 2011 1890 8909 8000 – wurde ein eigenes Spendenkonto für den Verein eingerichtet. Diese Spenden sind steuerlich absetzbar. Michaela Altendorfer kümmert sich als Präsidentin um die Agenden der Herzkinder Österreich.

Weitere Informationen unter: www.herzkinder.at

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at