Victoria Schwarz zur ersten weiblichen Landesvorsitzenden der ÖGJ Steiermark gewählt

Fürstenfelderin an der Spitze der Gewerkschaftsjugend

Graz/Fürstenfeld – Gestern, Freitag wurde die 19-jährige Fürstenfelderin Victoria Schwarz zur ersten weiblichen Landesvorsitzenden der Steirischen Gewerkschaftsjugend gewählt.

Victoria Schwarz ist ausgelernte Karosseriebautechnikerin und arbeitet als Lackiererin bei Magna Steyr am Standort Graz und engagiert sich dort als Vorsitzende des Jugendvertrauensrats und Ersatzmitglied im Betriebsrat. „Im Betrieb setze ich mich schon länger für die Interessen von Lehrlingen und jungen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern ein. Ich freue mich, das jetzt verstärkt auch steiermarkweit zu tun“, so die junge Gewerkschafterin.

Anerkennende Worte kommen von der Bundesvorsitzenden der Österreichischen Gewerkschaftsjugend (ÖGJ): „Victoria Schwarz ist die beste Wahl als Vorsitzende der steirischen ÖGJ. Es freut mich besonders, dass mit ihr zum ersten Mal eine Frau an dieser Stelle steht.“ Die ÖGJ-Vorsitzende ergänzt: „Mein großer Dank gilt Patrick Dolc, der als bisheriger Vorsitzender tolle Arbeit geleistet hat.“

Foto:
© ÖGB
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at