EV Red Bulls Salzburg feiern 5:1-Auftaktsieg in Bozen; Graz99ers besiegen Capitals


Chad Kolarik traf bei seiner Liga-Premiere gleich doppelt 


Bozen, 13 September 2019 | Der EC Red Bull Salzburg gewann zum Auftakt in die Erste Bank Eishockey Liga 2019/20 beim HCB Südtirol Alperia in einem rassigen Spiel mit 5:1. Vor 2.805 Zuschauern waren die Red Bulls in der Bozener Eiswelle bei gleicher Mannschaftsstärke die bessere Mannschaft, konnten in einem ab dem zweiten Drittel strafenreichen Spiel den Sack aber erst im Schlussdrittel verdient zumachen. 

Besser hätten die Red Bulls nicht ins Spiel starten können. Nach 45 Sekunden nutzte Chad Kolarik einen Fehler der Bozener Verteidigung und netzte nach kurzem Solo trocken ein. Die Red Bulls, ohne den rekonvaleszenten Brendan Mikkelson, spielten weiter nach vorn und dominierten die Foxes im ersten Abschnitt. Allein drei Möglichkeiten hatten Nico Feldner (5), Raphael Herburger (9.) und Alexander Rauchenwald (17.), die alle allein vorm Bozener Torhüter Leland Irving an die Scheibe kamen, dazu schossen die Salzburger viel aus der zweiten Reihe. Die größte Gefahr ging von den Hausherren im Powerplay aus (14.), in dem Salzburgs Torhüter Jean-Philippe Lamoureux erstmals gefordert war und zwei, drei gute Möglichkeiten entschärfte. Die Red Bulls, in deren Reihen Yannic Pilloni (21) und Julian Klöckl (21) heute ihr Debüt in der Erste Bank Eishockey Liga gaben, führten nach 20 Minuten verdient mit 1:0. 

Der zweite Durchgang war von vielen Strafen auf beiden Seiten zerrissen, womit die Südtiroler besser ins Spiel kamen und nun hauptsächlich in Überzahl auch viel Gefahr erzeugten. In der 24. Minute setzte zunächst Dominico Alberga im Powerplay nach Solo die Scheibe an die Stange. Drei Minuten später fuhr Chad Kolarik allein übers halbe Eis, konnte Leland Irving aber nicht bezwingen. In der 30. Minute stocherte dann Colton Hargrove die Scheibe nach einem Rebound über die Linie, nachdem JP Lamoureux zuvor schon einige Top-Chancen vereitelt hatte, und stellte den Ausgleich her. Es blieb ein Hin und Her, in dem Chad Kolarik acht Sekunden vor der zweiten Drittelpause im Powerplay den Querpass von Bud Holloway am rechten Pfosten versenkte und in seinem ersten Erste Bank Eishockey Liga-Spiel gleich mit einem Doppelpack die Salzburger Führung zurückholte. 

Im dritten Durchgang ließen die Red Bulls anfangs drei Minuten in Überzahl ungenutzt verstreichen. Michael Schiechl setzte sich in der 28. Minute bei einem Solo gegen einen Verteidiger durch, konnte aber den Goalie nicht überlisten. Doch wenige Sekunden später netzte John Hughes im Nachschuss ein und erhöhte die Führung auf 3:1. Kurz darauf nutzte Nico Feldner seine Chance (52.) und traf nach schöner Einzelleistung vor dem Tor zum 4:1. Danach ließen sich die Red Bulls nicht mehr aus dem Konzept bringen und diktierten die Endphase mit ihrem Offensivspiel. Dominique Heinrich stellte schließlich in der 58. Minute nach cleverem Pass von John Hughes aus kurzer Distanz auf den 5:1-Endstand. Die Red Bulls gewannen somit zum Saisonauftakt in Bozen mit einer kompakten Leistung und hatten sich den Sieg auch in der Höhe verdient. 

Die Red Bulls übernachten nun in Bozen und setzen die Reise morgen, Samstag, nach Dornbirn fort, wo das zweite Auswärtsspiel an diesem Wochenende gegen die Dornbirn Bullgogs (Sonntag, 17:30 Uhr) auf die Salzburger wartet. 
Erste Bank Eishockey Liga
HCB Südtirol Alperia – EC Red Bull Salzburg 1:5 (0:1, 1:1, 0:3)
Tore: Hargrove (30./PP) resp. Kolarik (1., 40./PP), Hughes (48.), Feldner (52.), Heinrich (58.)

Zuschauer:2.805
Head Coach Matt McIlvane

“Ich bin stolz auf die Gruppe. Wir haben uns in den letzten Tagen richtig reingesteigert und heute im Spiel unsere Chancen genutzt. Es haben alle an einem Strang gezogen, die Arrivierten wie die Jungen, und haben trotz der körperbetonten Spielweise der Bozener mit Selbstvertrauen gespielt. Auch unsere Special Teams haben ihren Job gemacht, was in dem Spiel heute sehr wichtig war.“ 
Die nächsten Spiele

So, 15.09.19 | 17:30 | Dornbirn Bulldogs – EC Red Bull Salzburg 
Fr, 20.09.19 | 19:15 | EC Red Bull Salzburg – EHC LIWEST Black Wings Linz | Sky Sport | Ladies Night 
So, 22.09.19 | 17:30 | EC-KAC – EC Red Bull Salzburg | SHN.com
BOLZANO,ITALY,13.SEP.19 – ICE HOCKEY – EBEL, Erste Bank Eishockey Liga, HC Bozen vs EC Red Bull Salzburg. Image shows Yannic Pilloni, Peter Mueller (EC RBS) and James Arniel (Bozen). Photo: GEPA pictures/ Mathias Mandl – For editorial use only.
Erste Bank Eishockey Liga, erste Runde
Endstand:
Bozen – Salzburg 1:5
(0:1 1:1 0:3)
Bozen, 2.805 Zuschauer
Tore: Hargrove (30.) bzw. Kolarik (1., 40./PP), Hughes (48.), Feldner (52.), Heinrich (58.)
Strafminuten: 18 bzw. 16.
Graz – Vienna Capitals 2:1 n.V.
(0:0 0:0 1:1/1:0)
Graz, 2.400 Zuschauer
Tore: Loney (42.), Johansson (63.) bzw. Hillding (52.)
Strafminuten: 14 bzw. 12
KAC – Fehervar 5:0
(1:0 3:0 1:0)
Klagenfurt, 3.800 Zuschauer
Tore: Richter (14.), Petersen (23.), Neal (30./PP), Hundertpfund (35./PP), Kozek 49.;
Strafminuten: 6 bzw. 14
Innsbruck – Dornbirn 1:2 n.V.
(0:1 0:0 1:0/0:1)
Innsbruck, 2.200 Zuschauer
Tore: Broda (53./PP) bzw. Tamminen (8.), Romig (65.)
Strafminuten: 8 bzw. 14
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at