Pkw-Lenker bei Zusammenstoß mit Triebfahrzeug getötet – Zeugen gesucht: aktuelle steirische Polizeimeldungen

Graz, Bezirk Straßgang. – Beim Zusammenstoß mit einem Triebfahrzeug Montagnachmittag, 3. September 2019, wurde ein 35-jähriger Pkw-Lenker getötet. Im Zug befanden sich neben dem Triebwagenführer noch zwischen 50 und 60 Fahrgäste. Diese Personen blieben unverletzt.

Der 35-Jährige aus dem Bezirk Voitsberg lenkte gegen 15:53 Uhr seinen Pkw auf der Hafnerstraße in Fahrtrichtung Osten. Zeitgleich fuhr eine Triebwagengarnitur in Richtung Süden. Da der 35-Jährige aus ungeklärter Ursache die unbeschrankte Bahnübersetzung trotz Rotlichts überqueren wollte, kam es zum Zusammenstoß. Der 35-Jährige befand sich alleine im Pkw. Nach dem Unfall wurde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.

Etwaige Zeugen des Unfalles mögen sich bei der Verkehrsinspektion 1 unter der Telefonnummer 059133/65/4110 melden.

18 Einbruchsdiebstähle geklärt

Steiermark, Niederösterreich. – Wie im April 2019 berichtet, wurden zwei rumänische Tatverdächtige, im Alter von 31 und 32 Jahren, wegen des Verdachtes drei Einbruchsdiebstähle begangen zu haben festgenommen.

Nach rund vier Monaten sind nun die Ermittlungen der Beamten des Landeskriminalamtes Steiermark abgeschlossen. In Zusammenarbeit mit den Polizisten des Stadtpolizeikommandos Leoben konnten die Spezialisten des Landeskriminalamtes in mühevoller Kleinstarbeit den beiden festgenommenen Verdächtigen 18 Einbruchsdiebstähle nachweisen. In der Zeit zwischen 18. März 2019 und 23. April 2019 hatten die beiden Rumänen in Juweliergeschäfte, Gaststätten, Firmen und in ein Wohnhaus im Bereich Mürztal, Knittelfeld und Judenburg eingebrochen. Bei der abschließenden Vernehmung zeigten sich die Verdächtigen zu den Vorwürfen umfassend geständig. Der Schaden beläuft sich insgesamt auf mehrere Zehntausend Euro.

Kollision zwischen Pkw und Anhänger

Straden, Bezirk Südoststeiermark. – Dienstagnacht, 3. September 2019, kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Anhänger. Dabei wurde eine Person leicht verletzt.

Gegen 21:45 Uhr war ein 53-Jähriger aus dem Bezirk Südoststeiermark mit seinem Pkw samt Anhänger auf der L 206 von Wieden kommend in Fahrtrichtung Marktl unterwegs. Eine 21-jährige Pkw-Lenkerin, ebenfalls aus dem Bezirk Südoststeiermark, war in die entgegengesetzte Fahrtrichtung unterwegs. Aus unbekannter Ursache kam es in einer Kurve zur Kollision zwischen dem Pkw der 21-Jährigen und dem Anhänger des 53-Jährigen.

Die 21-Jährige konnte sich nicht selbst aus dem Fahrzeug befreien und wurde von den Einsatzkräften der Feuerwehr mittels Bergeschere aus dem total beschädigten Fahrzeug gerettet. Nach der Erstversorgung wurde die Verletzte ins LKH Radkersburg eingeliefert.

Der 53-Jährige blieb unverletzt.

Die Feuerwehren Straden, Wieden und Hof waren mit insgesamt 31 Personen und sieben Fahrzeugen im Einsatz.

Lkw von der Fahrbahn abgekommen

Kainach bei Voitsberg, Bezirk Voitsberg. – Ein 47-jähriger Lkw-Lenker kam Dienstagmittag, 3. September 2019, beim Reversieren von der Fahrbahn ab. Er blieb unverletzt.

Gegen 11:25 Uhr war der 47-Jährige aus dem Bezirk Voitsberg mit einem Lkw auf der Gemeindestraße „Schlossergrabenweg“ unterwegs und wollte den auf der Ladefläche befindlichen Schotter im Zuge von Straßensanierungsarbeiten zustellen. Beim Reversieren kam er zu nahe an das unbefestigte Bankett, wodurch der Lkw mit den linken Rädern den Halt verlor. Das Fahrzeug rutschte den Hang hinunter und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand.

Der 47-Jährige wurde vorsorglich ins LKH Weststeiermark, Standort Voitsberg, eingeliefert.

Die Feuerwehr Kainach bei Voitsberg war mit insgesamt acht Personen und zwei Fahrzeugen im Einsatz.

Lkw kam von Forststraße ab

Vordernberg, Bezirk Leoben. – Dienstagnachmittag, 3. September 2019, kam ein 28-Jähriger mit einem Lkw von einer Forststraße ab und stürzte über eine Böschung. Der Lenker wurde unbestimmten Grades verletzt.

Der 28-Jährige aus dem Bezirk Leoben lenkte den mit Schotter beladenen Lkw gegen 14:30 Uhr auf einer Forststraße talwärts. Aus bislang unbekannter Ursache kam er von der Schotterfahrbahn ab und stürzte mehrere Meter tief über eine Böschung. Der Lkw kam auf der Seite liegend zum Stillstand. Der 28-Jährige wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades vom Notarzthubschrauber Christophorus 14 in das LKH Hochsteiermark, Standort Bruck an der Mur, eingeliefert. An der Bergung des Lkws war neben der Freiwilligen Feuerwehr Hafning, mit drei Fahrzeugen und 12 Personen im Einsatz, auch eine Privatfirma beteiligt.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at