Sonderlandtag: Neustart für die Gesundheitspolitik im Bezirk Liezen per „Dringlicher“ gefordert

„Dringliche Anfrage“ an Landesrat Drexler eingebracht: „Es braucht jetzt ein Zurück an den Start!“

Die Grünen bringen im kommenden Sonderlandtag eine zweite „Dringliche Anfrage“ ein: Landtagsspitzenkandidatin Sandra Krautwaschl fordert darin einen „Neustart für die Gesundheitspolitik im Bezirk Liezen“!

Denn: „Nach mehreren Jahren Planung für ein neues Leitspital im Bezirk Liezen gibt es weder ein geeignetes Grundstück, noch eine Finanzierung. Gesundheitspolitik kann auch nicht gegen den Willen von zwei Dritteln der betroffenen Bevölkerung gemacht werden. Die vorliegenden Pläne für ein neues Leitspital müssen daher gestoppt werden, es braucht jetzt ein Zurück an den Start. Die Gesundheitsversorgung im Bezirk Liezen muss bei einem Neustart ganzheitlich

betrachtet werden – auch der niedergelassene Bereich muss einbezogen werden. Es soll nun ein Konzeptwettbewerb bzw. Ideenwettbewerb mit offenem Ausgang gestartet werden“, so Krautwaschl in ihrer Begründung.

Die letzten Tage haben nun gezeigt, dass die SPÖ offensichtlich nicht mehr zum vorliegenden Plan steht. Das Leitspital sei „immer eine absolute Koalitionsbedingung der ÖVP“gewesen, argumentiert Landeshauptmann-Stellvertreter Schickhofer medial. Die SPÖ sei zum Projekt gestanden, aber nun habe ja Landeshauptmann Schützenhöfer die Koalition durch seinen Neuwahlkurs aufgekündigt. Man solle prüfen, ob nicht das bestehende LKH in Rottenmann durch eine Sanierung zum Leitspital gemacht werden kann. Gesundheitslandesrat Drexler habe vier Jahre Zeit gehabt, „aber wir haben nicht einmal ein Grundstück“, so Schickhofer. Er selbst habe sich in der Spitalsfrage „nie so einzementiert“ wie die ÖVP: „Wir sind da keine Pflichtverteidiger. Sondern man muss jetzt schauen, ob es billigere Möglichkeiten gibt.

Krautwaschl wird Landesrat Drexler drei Fragen stellen:

1. Werden Sie mangels vorhandenem Grundstück und mangels Finanzierung und aufgrund des Ergebnisses der Volksbefragung den geplanten Bau des Leitspitals nun stoppen?

2. Werden Sie eine Nachdenkpause nutzen, um über einen Konzeptwettbewerb bzw. Ideenwettbewerb mit offenem Ausgang zu neuen Ideen und Konzepten zu gelangen?

3. Wie bewerten Sie die jüngsten Aussagen von Landeshauptmann-Stellvertreter Schickhofer zum Leitspital?

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at