Motorradfahrer nach Unfall verstorben. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Motorradunfall

Langenwang, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. – Sonntagmorgen, 1. September 2019, prallte ein 30-jähriger Motorradfahrer gegen einen Erdwall und verletzte sich dabei schwer.

Gegen 06:50 Uhr lenkte der 30-Jährige aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag sein Motorrad im Bereich der Auffahrt zur S6 in Richtung Klagenfurt. Aufgrund des starken Nebels dürfte der 30-Jährige übersehen haben, dass diese Auffahrt für den Fahrzeugverkehr gesperrt ist. Der Motorradlenker fuhr einige hundert Meter im Baustellenbereich und dürfte einen sich dort befindlichen Erdwall übersehen haben. Der 30-Jährige dürfte sein Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig zum Stillstand gebracht haben und in weiterer Folge über den Erdwall und ein darauffolgendes, etwa fünf Meter breites, Aufgrabungsloch gesprungen sein. Der Mann dürfte anschließend mit dem Vorderrad des Motorrades gegen einen sich gegenüber befindlichen Erdwall geprallt sein und sich dabei schwer verletzt haben. Ein Verkehrsteilnehmer nahm den Motorradfahrer war und verständigte die Einsatzkräfte. Der 30-Jährige wurde vom Rettungshubschrauber ins LKH Graz gebracht.

Nachtrag zur Presseaussendung vom 31. August 2019/1

Von Pkw erfasst

Mitterdorf an der Raab, Bezirk Weiz. – Freitagnacht, 30. August 2019, stieß ein 31-Jähriger mit seinem Pkw gegen einen 18-Jährigen und verletzte diesen unbestimmten Grades. Nachträglich wird mittgeteilt, dass der 18-Jährige am 31. August 2019 im LKH Graz verstorben ist. 

Bei Diebstahl ertappt

Graz, Bezirk Lend. – Ein 28-jähriger Grazer steht im Verdacht, Samstagabend, 31. August 2019, einen Ladendiebstahl begangen zu haben.

Gegen 19.30 Uhr beorderte die Landesleitzentrale der Polizei eine Streife der Polizeiinspektion Hauptbahnhof zum Europaplatz, da sich dort mehrere Personen schlagen sollten. Beim Eintreffen der Streife bemerkten die Beamten den amtsbekannten 28-Jährigen, der von einem 36-jährigen Mitarbeiter eines Kaufhauses festgehalten und beschuldigt wurde, eine kleine Flasche Wodka aus dem Kaufhaus gestohlen zu haben. Der Mitarbeiter wollte den Verdächtigen, als dieser das Kaufhaus verließ, an der Flucht hindern und habe ihn an der Schulter ergriffen. Der Verdächtige habe darauf mit der Glasflasche auf den Kopf des 36-Jährigen eingeschlagen und ihn unbestimmten Grades verletzt. Er wurde in das Unfallkrankenhaus Graz eingeliefert. Die Polizisten brachten den 28-Jährigen auf die Polizeiinspektion und führten einen Alkotest durch. Dieser ergab eine starke Alkoholisierung. In weiterer Folge wurde der Verdächtige in ein Krankenhaus eingeliefert.

Fahrzeugbrand

Kalsdorf bei Graz, Bezirk Graz-Umgebung. – Sonntagmittag, 1. September 2019, geriet der Motorraum eines Pkws aufgrund eines technischen Defekts in Brand. Ein Feuerwehrmann wurde bei den Löscharbeiten leicht verletzt.

Gegen 12:55 Uhr lenkte ein 47-Jähriger aus dem Bezirk Graz-Umgebung seinen Pkw auf der B 67 in Richtung Süden. Laut eigenen Angaben nahm er plötzlich Rauch aus der Motorhaube seines Pkws war. Der 47-Jährige lenkte sein Fahrzeug in eine Einfahrt und beabsichtigte die Motorhaube zu öffnen. Dabei stellte er fest, dass sich unter der Motorhaube Flammen gebildet hatten. Brandursache dürfte ein technischer Defekt gewesen sein. Als Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr den Brand löschten, verletzte sich einer von ihnen leicht und wurde vom Roten Kreuz ins UKH Graz gebracht. 

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at