Gröbming/Obertraun: Bei Abstieg von Landfriedalm schwer gestürzt

Bei Abstieg von Landfriedalm schwer gestürzt

Ein 72-Jähriger aus dem Bezirk Liezen startete am 29. August 2019 gegen 7:15 Uhr mit seiner 54-jährigen Gattin und einem befreundeten Ehepaar von der Viehbergalm bei Gröbming eine Wanderung in Richtung Obertrauner Landfriedalm.
Die Vier kamen eher langsam voran, auch war ihnen der Weg durch das sog. Königreich nicht exakt bekannt, weshalb sie sich öfters verirrten. Im Bereich der Ausseer Landfriedalm mussten sie wegen Gewitters eine längere Pause einlegen.
Gegen 18:55 Uhr befanden sie sich beim Abstieg von der Obertrauner Landfriedalm in Richtung Koppenwinkelalm. Der Steig ist in diesem Bereich sehr steil, außerdem war der Weg nass und immer wieder durch Schadholz erschwert passierbar. Um den letzten Zug zurück zum Ausgangspunkt zu erreichen, wurde das Gehtempo erhöht, dabei kam der 72-Jährige zu Sturz, rutschte mehrere Meter ab und blieb schwer verletzt liegen. An einen weiteren Abstieg war nicht mehr zu denken, weshalb die Gruppe einen Notruf absetzte.
Mehrere Bergretter stiegen daraufhin mit einer Trage und Erste Hilfe Material zu dem Mann auf. Zeitgleich wurde auch versucht, einen Notarzthubschrauber zu der Unfallstelle zu entsenden. Trotz einbrechender Dunkelheit und bei schlechten Sichtverhältnissen gelang es der Hubschraubercrew den 72-Jährigen mit einer „Crashrettung“ zu retten und in ein Krankenhaus zu fliegen. Die Kräfte vom Bergrettungsdient Obertraun begleiteten die drei erschöpften Wanderer ins Tal und statteten sie mit Lampen aus.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at