2 Motorräder zusammengestoßen. Aktuelle steirische Polizeimeldungen.

Verkehrsunfall

Deutschfeistritz, Bezirk Graz-Umgebung.– Donnerstagabend, 29. August 2019, wurden bei einem Zusammenstoß eines Motorrades mit einem Motorfahrrad zwei Personen unbestimmten Grades verletzt.

Gegen 20:25 Uhr fuhr ein 17-jähriger Lenker eines Motorfahrrades aus dem Bezirk Graz-Umgebung auf der Landesstraße 385 von Übelbach kommend in Richtung Deutschfeistritz. Auf Höhe Straßenkilometer 2,0 kam es zu einer Berührung mit einem entgegenkommenden 27-jährigen Motorradlenker aus dem Bezirk Graz-Umgebung. Die beiden Fahrzeuge dürften sich dabei ineinander verhakt haben und beide Lenker kamen zu Sturz. Die beiden Lenker wurden unbestimmten Grades verletzt und vom Roten Kreuz in das LKH Graz eingeliefert. Die Unfallfahrzeuge wurden über Anordnung der Staatsanwaltschaft beschlagnahmt und weitere Ermittlungen über die genaue Unfallursache werden durchgeführt.

Einbrüche in zwei Firmengebäude

Leibnitz, Bezirk Südoststeiermark.– Bislang unbekannte Täter brachen in der Nacht auf 29. August 2019 in zwei Firmengebäude ein und stahlen Bargeld, elektronische Geräte, Tresore, Fahrzeugteile und einen LKW. Die Schadenshöhe dürfte mehrere Zehntausend Euro betragen.

Die Unbekannten gelangten durch Aufschneiden des Maschendrahtzaunes auf ein Betriebsgelände und brachen in weiterer Folge in ein Bürogebäude ein. Dort durchsuchten sie die Räumlichkeiten und stahlen Bargeld und elektronische Geräte. Einen Möbelschrank mit zwei Tresoren konnten die Täter mit einem auf dem Betriebsgelände abgestellten Firmenlastkraftwagen abtransportieren. Den LKW konnten sie mit dem Originalschlüssel, der im Gebäude verwahrt war, in Betrieb nehmen. Die Schadenshöhe beträgt mehr als 20.000,– Euro. In unmittelbarer Nähe brachen ebenfalls unbekannte Täter in einen Gewerbebetrieb ein. Sie brachen das Vorhängeschloss eines Tores zu einem Lagerplatz und anschließend einen Container auf. Daraus stahlen die Unbekannten Fahrzeugersatzteile. Die Schadenshöhe ist zurzeit noch nicht bekannt. Ein Tatzusammenhang zwischen den beiden Einbruchsdiebstählen ist möglich.

Verkehrsunfall mit Eigenverletzung

St. Ruprecht an der Raab, Bezirk Weiz.– Donnerstagnachmittag, 29. August 2019, kam ein Mopedlenker von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Er wurde vermutlich schwer verletzt.

Gegen 15.35 Uhr verlor der 16-Jährige auf einer Freilandstraße in Lohngraben aus unbekannter Ursache die Kontrolle über sein Motorfahrrad. In einer Rechtskurve kam er links von der Fahrbahn ab prallte gegen einen Baum. Er erlitt dadurch vermutlich schwere Verletzungen im Bereich des Oberkörpers und wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. Das Vorliegen einer Alkoholisierung konnte nicht festgestellt werden.

Einbruchsdiebstähle

Kalsdorf, Bezirk Graz-Umgebung.– Bislang unbekannte Täter führten in der Nacht im Raum Kalsdorf zahlreiche Einbruchsdiebstähle durch. Die Schadenshöhe dürfte mehrere Tausend Euro betragen.

Die Unbekannten zwängten bei fünf Einbruchsdiebstählen die Türen und Fenster von Gastronomiebetrieben und Vereinslokalen auf. Daraus stahlen sie Bargeld und Getränke. In weiterer Folge brachen unbekannte Täter einen PKW, der in einem Carport vor einem Mehrparteienhaus abgestellt war, auf und stahlen von einem weiteren Grundstück ein Fahrrad. Die Schadenshöhe, aufgrund des gestohlenen Gutes und der Beschädigungen, dürfte sich auf mehrere Tausend Euro belaufen.

Kleinkind von Pkw erfasst

Birkfeld, Bezirk Weiz. – Donnerstagmittag, 29. August 2019, wurde ein Einjähriger beim Rückwärtsfahren von einem Pkw niedergestoßen. Er erlitt lediglich leichte Verletzungen.

Kurz vor 12.00 Uhr beabsichtigte eine 28-Jährige aus dem Bezirk Weiz ihren Pkw in die Garage ihres Wohnhauses einzuparken. Als sie das Fahrzeug in der Hauseinfahrt kurz rückwärts in Richtung Gemeindestraße bewegte, um in der Folge in die Garage fahren zu können, dürfte sie ihren hinter dem Pkw befindlichen Sohn (1) übersehen haben. Dieser wurde vom Heck erfasst, kam zu Sturz und geriet unter das Fahrzeug. Die 28-Jährige bemerkte dies und hielt den Pkw sofort an. Gemeinsam mit einer zur Hilfe gekommenen Nachbarin zog sie den eingeklemmten Einjährigen unter dem Fahrzeug heraus und leistete Erste Hilfe. Der Bub wurde schließlich nach medizinischer Erstversorgung vom Roten Kreuz sowie einem Arzt auf die Kinderchirurgie des LKH Graz gebracht. Er dürfte lediglich leichte Verletzungen erlitten haben.

Raub

Graz, Bezirk Innere Stadt. – Ein 22-Jähriger zeigte an, Donnerstagnacht, 29. August 2019, von einem unbekannten Täter beraubt worden zu sein. Er blieb unverletzt.

Gegen 21:15 Uhr hielt sich der 22-jährige Grazer im Bereich des Grazer Stadtparks auf. Plötzlich hätte sich ein unbekannter Mann neben ihm auf eine Parkbank in der Maria-Theresia-Allee gesetzt. Der Mann hätte dann ein Messer gezogen, es ihm an die Kehle gehalten und Bargeld gefordert. Der 22-Jährige übergab dem unbekannten Täter dann 30 Euro Bargeld und das Mobiltelefon, worauf dieser in unbekannte Richtung flüchtete.

Einbrüche in Baustellencontainer geklärt

Lafnitz, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. – Zwei Rumänen, 42 und 43 Jahre alt, stehen im Verdacht, in zwei Baustellencontainer eingebrochen zu haben. Bei einem dritten Baustellencontainer blieb es beim Versuch. Die Tatverdächtigen wurden bei der Abholung der Beute festgenommen.

In der Nacht zum Montag, 26. August 2019, brachen vorerst unbekannte Täter die Vorhangschlösser zweier Baustellencontainer auf. Daraus stahlen sie Werkzeug und Treibstoff im Wert von mehreren Tausend Euro. Einen Teil der Beute (Motorsägen, Bohrhammer, Stichsägen, Treibstoffkanister) versteckten die Täter für eine spätere Abholung ca. 500 Meter vom Tatort entfernt in einem Maisfeld. Dies wurde von einem unbeteiligten Fahrzeuglenker bemerkt, der in der Folge die Polizeiinspektion Rohrbach an der Lafnitz verständigte. Gemeinsam mit Beamten der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) des LKA Steiermark sowie der Polizeiinspektion Friedberg wurde die Örtlichkeit observiert. Mittwochfrüh, 28. August 2019, stellten Polizisten die zwei Tatverdächtigen bei der Abholung der deponierten Beute. Bei den weiteren Erhebungen konnte den beiden Tatverdächtigen auch ein versuchter Einbruchsdiebstahl in einen Baustellencontainer in der Nacht zum Mittwoch, 28. August 2019, in Jennersdorf, nachgewiesen werden. Bei der Einvernahme waren die Tatverdächtigen teilweise geständig. Sie werden über Anordnung der Staatsanwaltschaft Graz auf freiem Fuß angezeigt.

Sachbeschädigungen geklärt

Zeltweg, Judenburg, Bezirk Murtal. – Drei Jugendliche, zwei 16-Jährige und eine 17-Jährige, stehen im Verdacht, diverse Sachbeschädigungen begangen zu haben. Es entstand ein Schaden von mehreren Tausend Euro.

Vorerst unbekannte Täter verübten zwischen 3. April 2019 und 26. Mai 2019 insgesamt fünf Sachbeschädigungen in den Bahnhöfen in Judenburg und Zeltweg. Sie beschädigten dabei Papierrollenhalterungen, zerstörten Klobrillen, rissen Seifenspender herunter, drehten die Wasserhähne auf und rissen diese auch ab, beschädigten Händetrockner und traten an der Wand befestigte Wickeltische herunter. Weiters beschädigten sie auch Plakatwände. Nach umfangreichen Ermittlungen forschten Beamte der Polizeiinspektionen Fohnsdorf, Zeltweg und Judenburg drei Tatverdächtige, zwei 16-Jährige und eine 17-Jährige, alle aus dem Bezirk Murtal, aus. Bei den Einvernahmen waren die Tatverdächtigen geständig. Als Motiv gaben sie an, dass sie dadurch ihre Aggressionen abbauen wollten. Sie werden auf freiem Fuß angezeigt.

Verkehrsunfall mit Lkw

Auersbach, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. – Donnerstagnachmittag, 29. August 2019, geriet ein LKW mit Aufleger aus bislang unbekannter Ursache ins Kippen und stürzte. Verletzt wurde niemand.

Gegen 17.00 Uhr wurde bei einem Sondertransport der Rotorkopf eines Windrades transportiert. In einer absoluten Seehöhe von 1394 Metern kam der Lkw, gelenkt von einem 46-Jährigen aus dem Bezirk Leibnitz, samt Aufleger aus bislang unbekannter Ursache in einer Linkskurve rechtsseitig ins Kippen und stürzte in weiterer Folge mit der etwa 35 Tonnen schweren Ladung auf die Forststraße. Der 46-Jährige wurde nicht verletzt. Am Fahrzeug und an der Ladung entstand Sachschaden in bislang unbekannter Höhe.

Betrügerischer Spediteur

Leoben. – Bislang unbekannte Täter stehen im Verdacht, sich betrügerisch als seriöses Transportunternehmen ausgegeben zu haben, um an bestellte Waren im Wert von über 115.000 Euro zu gelangen.

Im August 2019 erwarb eine Tiroler Firma über 23 Tonnen Kupfer bei einem Rohstoffhändler in Deutschland. Mit der Abwicklung des Transportes wurde eine Speditionsfirma aus Leoben beauftragt, welche in der Folge ein Transportangebot auf einer europaweiten Frächterbörse im Internet inserierte. Aufgrund dieses Angebotes meldet sich am 23. August 2019 ein angeblich tschechischer Spediteur, welcher sich per Mail nach den Modalitäten erkundigte und schließlich auch den Auftrag für die Überstellung der Ware erhielt.

Nachdem die Zustellung der Ware nach Tirol bis 28. August 2019 nicht erfolgte, hielt die dortige Firma Nachfrage bei der Leobener Spedition. Dort konnte man feststellen, dass die Ware bereits am 26. August 2019 von einem Lkw mit tschechischer Zulassung abgeholt, jedoch nie nach Tirol zugestellt wurde. Zudem stellte sich heraus, dass die in Tschechien tatsächlich existierende Firma nichts von dem Auftrag wusste und offensichtlich gefälschte Firmendaten und Identitäten von bislang unbekannten Tätern für die Auftragserlangung verwendet wurden. Die geschädigte Firma erstattet schließlich Anzeige in Leoben.

Verkehrsunfall

Graz, Bezirk Gries. – Freitagvormittag, 30. August 2019, kam es an einer Kreuzung zu einer Kollision zwischen einer 73-jährigen Pkw-Lenkerin und einem 46-jährigen Motorradlenker. Der 46-Jährige erlitt dabei schwere Verletzungen.

Gegen 09:50 Uhr befuhr die 73-Jährige aus dem Bezirk Graz-Umgebung die Griesgasse in nördliche Richtung. An der Kreuzung zur Belgiergasse beabsichtigte sie die Kreuzung geradeaus zu überqueren und fuhr in die Kreuzung ein. Zur selben Zeit befuhr ein 46-jähriger Grazer die Belgiergasse mit seinem Motorrad in westliche Richtung. Der 46-Jährige beabsichtigte ebenfalls die Kreuzung geradeaus zu überqueren. In weiterer Folge kam es zu einer Kollision der beiden Fahrzeuge. Der 46-Jährige kam zu Sturz und verletzte sich dabei schwer. Er wurde vom Roten Kreuz ins UKH Graz gebracht. Die 73-Jährige blieb unverletzt.

Der 46-Jährige gab an, aufgrund eines entgegenkommenden Rettungswagens und eines am Gehsteig fahrenden Fahrradfahrers abgelenkt gewesen zu sein und daher nicht auf die Verkehrsampel geachtet zu haben.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at