Ramsauer Franz-Josef Rehrl gewinnt in Klingenthal


***Lisa Hirner kombiniert sich bei den Damen auf Platz 5***

Franz-Josef Rehrl gewinnt den heutigen Massenstart-Bewerb in Klingenthal (GER). Der Ramsauer setzt sich gegen den Zweitplatzierten Akito Watabe (JPN) und die beiden ex aequo Drittplatzierten Szczepan Kupczak (POL) und Ryota Yamamoto (JPN) durch.

Das heutige Rennen in Klingenthal wurde als Massenstart ausgetragen. Die Athleten absolvierten nicht wie gewohnt zuerst das Skispringen und dann das Rollern, sondern mussten zuerst auf einen 2,5km Rundkurs, den es viermal zu laufen galt. Gestartet wurde zeitgleich, was das gesamte Rennen über einen engen Kampf um eine gute Platzierung zur Folge hatte. Philipp Orter positionierte sich aus ÖSV-Sicht am besten, er überquerte als Zweiter hinter Laufsieger Fabian Riessle (GER) die Ziellinie. Der Rückstand von Orter betrug 3,8 Sekunden oder, umgerechnet in Punkte, einen Punkt. Johannes Lamparter kam als Siebenter ins Ziel, für ihn galt es, einen Rückstand von 2,8 Punkten im Springen aufzuholen. Die beiden Steirer Franz-Josef Rehrl und Martin Fritz kamen als 11. und 12. ins Ziel, beide hatten für das Springen einen Rückstand von 3,3 Punkten. Anschließend musste der Sprungdurchgang absolviert werden, was mit 10 Rennkilometern in den Beinen eine besondere Herausforderung für die Sportler darstellte.

Rehrl gelang dann im Springen ein super Satz an die Hillsize von 140 Meter, was ihm im Endresultat den Sieg mit einem Vorsprung von 3,7 Punkte auf Verfolger Watabe einbrachte. Zweitbester Österreicher wurde Christian Deuschl, der sich sensationell von Platz 38 im Rollerrennen noch auf Platz Fünf in der Tageswertung verbesserte. Philipp Orter wurde wegen eines regelwidrigen Anzugs noch vor dem Sprung leider disqualifiziert. 

Der Sieg heute bringt Franz-Josef Rehrl ebenso das gelbe Trikot des Führenden in der Grand-Prix-Gesamtwertung. 

***Die weiteren Platzierungen der ÖSV-Athleten:***
12. Martin Fritz
13. Johannes Lamparter
18. Lukas Klapfer
28. Paul Gerstgraser
40. Marc-Luis Rainer

***Audiointerview Franz-Josef Rehrl:***
https://soundcloud.com/nordiccombined-i/rehrlklingental19

***Lisa Hirner kombiniert sich auf Platz 5***

Beim heutigen Damen-Bewerb in Klingenthal kombiniert sich die Steirerin Lisa Hirner erneut mitten in die Weltspitze. Hirner beendete den Sprungdurchgang bereits auf Platz 5, diese Position konnte sie im Rollerrennen über 5 Kilometer erfolgreich verteidigen, ihr Rückstand im Ziel auf die Spitze betrug 1min11,4sek. Der Sieg geht wie schon in Oberwiesenthal überlegen an Tara-Geraghty Moats (USA) vor Stefaniya Nadymova (RUS; +21,9sek) und Jenny Nowak (GER; +22,1sek). Die weiteren ÖSV-Sportlerinnen landeten auf den Plätzen 11 (Sigrun Kleinrath), 13 (Eva Hubinger) und 18 (Johanna Bassani)

Der Sommer-Grand-Prix geht in Oberhof (GER) in die nächste Runde. Von 30. August bis 1. September 2019 stehen dort für Damen und Herren jeweils zwei Einzelbewerbe statt. (Herren HS 140, 10km; Damen HS 100, 5km)

ÖSV Nordische Kombination
Ein Sprung an die Hillsize brachte Franz-Josef Rehrl den Sieg in Klingenthal. Foto: ÖSV/Derganc 

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at