Stimmungsvoller Auftakt zum Red Bulls Salute beim Welcome Event


Thomas Raffl: “Wollen das Turnier gewinnen” 


Kitzbühel, 22. August 2019 | Zum Auftakt ins Red Bulls Salute 2019, dem internationalen Einladungsturnier mit europäischen Spitzen-Eishockeyteams, trafen sich am Donnerstagabend in Kitzbühel die Teilnehmer Malmö Redhawks, HIFK, Red Bull München und der EC Red Bull Salzburg zu einem gemeinsamen Dinner im Wirtshaus Mocking, wo Spieler, Trainer und Teambegleiter kulinarisch verwöhnt wurden und die Gelegenheit genutzt haben, sich gegenseitig auszutauschen, bevor es ab morgen, Freitag, beim ersten Spieltag des Turniers ernst wird. 

Sie kommen zwar aus Schweden, Finnland, Deutschland und Österreich, sind sich zum großen Teil aber schon bekannt. Wenn sich Eishockey-Profis über den Weg laufen, ist es für viele ein Wiedersehen aus gemeinsamen, zurückliegenden Zeiten oder einfach nur, weil man sich im Wettkampf schon oft begegnet ist. Wie z.B. Red Bull München und die Malmö Redhawks, die in der letzten Champions Hockey League-Saison gleich viermal gegeneinander gespielt haben. 

In den Reihen der Salzburger Red Bulls verlief das Wiedersehen besonders herzlich für Head Coach Matt McIlvane und Verteidiger Derek Joslin, die in der letzten Saison noch in München tätig waren sowie für Assistant Coach Matt Smaby, der noch bis vor zwei Jahren für Red Bull München aufgelaufen ist. Konstantin Komarek hingegen, der einst vier Jahre die Clubfarben des EC Red Bull Salzburg getragen hat, stürmt nun erfolgreich für die Malmö Redhawks. 

Den Welcome Event sah Konstantin Komarek anfangs „mit gemischten Gefühlen. Einerseits noch ein bisschen traurig, nicht mehr mit den Salzburgern zu spielen, andererseits aber auch happy, dass ich morgen gegen sie spielen kann. Auf das Red Bulls Salute habe ich mich richtig gefreut, Salzburg liegt mir immer noch am Herzen. Ich schätze die Red Bulls allerdings sehr stark ein, sie haben eine super Mannschaft. Dazu auch noch einen sehr guten Head Coach Matt McIlvane, den ich in Salzburg als Co-Trainer hatte und sehr schätze. Das wird morgen eine schwierige Aufgabe für uns.“ 
Auftaktmatch lautet EC Red Bull Salzburg vs. Malmö Redhawks

Trotz des stimmungsvollen und entspannten Abends waren die Akteure mit den Gedanken aber auch schon bei den bevorstehenden Spielen. Und da bekommen es die Red Bulls morgen mit den Malmö Redhawks zu tun. Thomas Raffl merkt man die Vorfreude an: „Bei uns weht ein frischer Wind durch die Mannschaft, von den alteingesessenen Spielern über die Jungen bis hin zu den Neuen ziehen alle an einem Strang. Wir haben bei den Testspielen in Wil letzte Woche viel gelernt und einen starken Aufwärtstrend gezeigt. Beim Red Bulls Salute treffen wir wieder auf hochkarätige europäische Mannschaften, wie morgen die Malmö Redhawks. Das ist Motivation und Ansporn zugleich, wenn man die Chance hat, sich mit einigen der Besten zu messen. Wir wollen unser Spiel aufs Eis bringen, es auch genießen und uns weiter steigern. Unser Ziel ist der Turniersieg, aber es ist ein steiniger Weg, bei dem wir uns zunächst auf die Details konzentrieren wollen.“ 

Ganz besonders motiviert ist Mario Huber, der als gebürtiger Innsbrucker in seinem Heimatbundesland auftreten kann: „Kitzbühel ist eine wunderschöne Stadt und ich freue mich darauf, dass ich hier in Tirol spielen darf. Ich hoffe, wir spielen ein gutes Turnier gegen zwei sehr starke Gegner.“ Konkret heißt das: „Wir sind jünger als letzte Saison und fühlen uns frisch. Mit dem neuen System spielen wir sehr schnell, sind hart am Mann und ich denke, es wird Spaß machen, uns zuzuschauen.“ Los geht es für die Red Bulls morgen, Freitag, um 16:00 Uhr mit dem Auftaktspiel gegen die Malmö Redhawks.
Spielplan Red Bulls Salute

Fr, 23.08.19 | Halbfinale 1 | EC Red Bull Salzburg – Malmö Redhawks | 16:00 
Fr, 23.08.19 | Halbfinale 2 | EHC Red Bull München – HIFK | 20:00
Sa, 24.08.19 | Kleines Finale | Verlierer HF 1 – Verlierer HF 2 | 16:00
Sa, 24.08.19 | Finale | Gewinner HF 1 – Gewinner HF 2 | 20:00
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at