Trisselwand – nächtlicher Einsatz für Bergretter

Ein später Notruf der Landeswarnzentrale um 23 Uhr mobilisierte am 17. August die Bergrettung Altaussee. Tschechische Kletterer hatten sich in der Trisselwand verstiegen und fanden keine Weiterführung der Route. Daraufhin konnten vom Tressensattel durch die Bergretter per Nachsichtgerät Anweisungen gegeben werden, wie die Fortsetzung der Route bewerkstelligt werden kann – erfolgreich.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at