Tödlicher Verkehrsunfall – aktuelle steirische Polizeimeldungen

Gegen 06.20 Uhr war der 40-jährige Italiener aus Graz alleine mit seinem Motorrad auf der B64 Rechberg Straße von Frohnleiten kommend in Richtung Weiz unterwegs. In Schrems bei Frohnleiten (km 44,7) kam er in einer starken Linkskurve zu Sturz und in weiterer Folge rechts von der Fahrbahn ab. Dabei prallte der 40-Jährige gegen ein Verkehrszeichen und erlitt tödliche Verletzungen. Der Spurenlage zufolge dürfte überhöhte Geschwindigkeit zum Sturz geführt haben.

Ein unbeteiligter Verkehrsteilnehmer wurde auf den Verkehrsunfall aufmerksam und verständigte die Rettungskräfte. Das Notarztteam des Rettungshubschraubers Christophorus 12 sowie Einsatzkräfte des Roten Kreuzes leisteten Erste Hilfe und versuchten den 40-Jährigen zu reanimieren. Er erlag jedoch noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Angehörige wurden im Beisein des Kriseninterventionsteams verständigt.

Für die Bergung des Unfallfahrzeuges stand die Feuerwehr Frohnleiten im Einsatz.

Frohnleiten, Bezirk Graz-Umgebung. – Ein 40-jähriger Motorradlenker kam Donnerstagmorgen, 15. August 2019, zu Sturz und erlitt tödliche Verletzungen.

Pkw kollidierte mit Linienbus: Zeugen gesucht

Graz, Bezirk Jakomini. – Mittwochnacht, 14. August 2019, kollidierte ein 34-jähriger Pkw-Lenker mit dem 47-jährigen Lenker eines Linienbusses. Dabei wurde der 34-Jährige leicht verletzt.

Gegen 23.10 Uhr fuhr der 47-Jährige aus dem Bezirk Voitsberg mit einem Linienbus (GKB) vom Griesplatz kommend am Roseggerkai in Richtung Marburger Kai. An der Kreuzung mit der Radetzkystraße beabsichtigte er geradeaus weiter zu fahren, wobei er eigenen Angaben zufolge zu Beginn des blinkenden Grünlichtes der Ampel in die Kreuzung einfuhr. In der Folge kam es im Kreuzungsbereich zu einer Kollision mit dem von rechts kommenden 34-jährigen Pkw-Lenker aus dem Bezirk Graz-Umgebung, welcher auf der Radetzkystraße in Richtung Radetzkybrücke unterwegs war. Dabei prallte der 34-Jährige mit der Front gegen die rechte Seite des Busses, wobei die schwer beschädigten Fahrzeuge schließlich die Einfahrt in den Marburger Kai blockierten.

Der 34-Jährige wurde von einem zufällig vorbeikommenden Notarzt medizinisch erstversorgt und schließlich ins LKH Graz eingeliefert. Er dürfte leichte Verletzungen erlitten haben und konnte zum Unfallhergang vorerst keine Angaben machen. Ein Alkotest mit beiden Lenkern verlief negativ. Für die Aufräumarbeiten standen auch Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Graz im Einsatz.

Die Verkehrsinspektion Graz I ersucht Zeugen, sich unter 059133/65-4110 zu melden.

Baucontainer aufgebrochen

A2, St. Johann in der Haide, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. – Bislang unbekannte Täter brachen in mehrere Baustellencontainer ein und stahlen diverse Baumaschinen, Werkzeug sowie Treibstoff. Der Schaden dürfte sich auf mehrere zehntausend Euro belaufen.

In der Zeit zwischen 10. und 12. August 2019 brachen die bislang Unbekannten in insgesamt zehn Baustellencontainer im Bereich der Autobahn-Parkplätze (beide Fahrtrichtungen) ein. In der Folge stahlen sie unter anderem eine Rüttelplatte (350 kg), Rüttelstampfer, Wasserpumpen und weitere Arbeitsgeräte sowie diverses Werkzeug. Zudem brachen sie bei zwei Baggern die Tankverschlüsse auf und zapften Treibstoff ab.

Bereits in der Nacht auf Sonntag, 11. August 2019, brachen Unbekannte auf einer Baustelle in Pinkafeld in Baucontainer sowie einen Lkw ein. Ein Tatzusammenhang dürfte bestehen, nachdem ein dort gestohlenes Werkzeug auf der Baustelle in St. Johann/Haide sichergestellt werden konnte. Die Ermittlungen laufen.

Pkw gegen Kleinbus

Murfeld, Bezirk Südoststeiermark. – Donnerstagfrüh, 15. August 2019, kollidierte ein 22-jähriger Pkw-Lenker mit einem 50-jährigen Kleinbus-Lenker. Dabei wurde der 22-Jährige leicht verletzt.

Kurz nach 06.45 Uhr fuhr der 22-jährige Slowene mit dem Pkw seines Vaters auf der Südsteirischen Grenzstraße B69 von der A9 kommend in Richtung Mureck. In Weitersfeld geriet der alkoholisierte Mann plötzlich auf die Gegenfahrbahn und prallte gegen die linke Seite des entgegenkommenden Kleinbusses, gelenkt von einem 50-Jährigen aus dem Bezirk Südoststeiermark. Dabei kam der 50-Jährige von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Zaun. Auch der 22-Jährige kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Strom-Doppelmasten aus Holz, welcher dabei durchbrochen wurde.

Der 22-Jährige wurde nach medizinischer Erstversorgung vom Roten Kreuz ins LKH Südsteiermark, Standort Wagna, eingeliefert und dürfte lediglich leicht verletzt worden sein. Der 50-Jährige und seine Beifahrerin (22) blieben unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Die B69 war für die Dauer der Aufräumarbeiten durch Einsatzkräfte der Feuerwehren Weitersfeld und Mureck bis 09.25 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt.

Alpinistin gerettet

Eisenerz, Bezirk Leoben. – Einsatzkräfte retteten Donnerstagnachmittag, 15. August 2019, eine 45-jährige Alpinistin aus einer alpinen Notlage.

Gemeinsam mit einem Begleiter unternahm die 45-Jährige aus Ungarn bei stabilem Wetter und guter Sicht eine Tour über den „Kaiser Franz Joseph“ Klettersteig am Hochblaser. Beim Aufstieg rutschte sie, eigenen Angaben zufolge, am Klettersteig plötzlich ab und fiel rund 30 Zentimeter am Stahlseil in die Sicherung zurück. Dabei erschrak sie so sehr, dass sie in Panik geriet, ihr Kreislauf zusammen brach und ein Weiterkommen aufgrund ihrer Beschwerden nicht mehr möglich war. Ihr Begleiter wählte in der Folge den Notruf.

Einsatzkräfte des Rettungshubschraubers Christophorus 15 konnten die gut ausgerüstete 45-Jährige schließlich mittels Tau aus dem Klettersteig bergen und ins Landesklinikum Waidhofen an der Ybbs fliegen. Auch ein Bergretter der Bergrettung Eisenerz sowie ein Alpinpolizist der AEG Hochsteiermark standen im Einsatz.

Mofa gegen Motorrad

Mariazell, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. – Donnerstagnachmittag, 15. August 2019, kollidierte ein 15-jähriger Mofa-Lenker mit einem 55-jährigen Motorrad-Lenker. Dabei wurde eine 58-jährige Sozia schwer verletzt.

Gegen 13.15 Uhr fuhr der 15-Jährige aus dem Bezirk Lilienfeld/NÖ mit seinem Mofa in Mariazell auf der Wiener Neustädter Straße in Richtung stadtauswärts. Als er nach links in die Abt-Otker-Gasse einbog, kam es zu einer Kollision mit dem links neben ihm fahrenden 55-jährigen Motorrad-Lenker aus dem Bezirk Baden/NÖ. Dabei kamen beide zu Sturz, wobei die Sozia des 55-Jährigen im Alter von 58 Jahren schwer verletzt wurde. Die Niederösterreicherin wurde vom Roten Kreuz ins Gesundheitszentrum Mariazell und in der Folge ins Landesklinikum Lilienfeld eingeliefert. Die beiden Fahrzeuglenker blieben unverletzt.

Nach Unfällen: Länderübergreifender Verkehrsschwerpunkt

Eibiswald, Bezirk Deutschlandsberg. – Nach den teils schweren Verkehrsunfällen der letzten Wochen führten Polizisten aus der Steiermark, Kärnten und Slowenien am Donnerstag, 15. August 2019, Schwerpunktkontrollen im Bereich der Südsteirischen Grenzstraße B69 durch. Dabei wurden allein auf österreichischer Seite 36 Übertretungen geahndet.

In Koordination mit Polizisten aus Slowenien (Radlje ob Dravi) führten Beamte der Bezirkspolizeikommanden Deutschlandsberg und Wolfsberg (Kärnten) länderübergreifende Schwerpunktkorollen in Sachen „Geschwindigkeit“ durch. Dabei wurde vor allem auf die bei Motorradfahrern beliebten Strecken im Bereich B69/Soboth sowie die Drautalstraße besonderes Augenmerk gelegt.

Auch wenn ein Großteil der Motorradfahrer diszipliniert unterwegs war, so stellten Polizisten auf österreichischer Seite insgesamt 36 Übertretungen fest. Davon gab es zwei Anzeigen wegen erheblicher Geschwindigkeitsübertretungen mit folgendem Führerscheinentzug. Sämtliche Alkokontrollen verliefen negativ.

Mit derartigen länderübergreifenden Schwerpunktkontrollen wird auch in nächster Zeit weiterhin zu rechnen sein.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at