Kollision eines Motorradfahrers mit Reh. Aktuelle steirische Polizeimeldungen.

Verkehrsunfall

Großwilfersdorf, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. – Sonntagabend, 11. August 2019, wurden ein 24-jähriger Motorradfahrer aus dem Bezirk Hartberg Fürstenfeld und seine mitfahrende 21-jährige Lebensgefährtin aus dem Bezirk Südoststeiermark bei einem Sturz unbestimmten Grades verletzt.

Der 24-Jährige lenkte sein Fahrzeug um 20.40 Uhr auf der L 454 mit etwa 40 km/h von Maierhofen kommend in Richtung Ortsmitte.Plötzlich sprang von links ein Reh auf die Fahrbahn und prallte gegen das Motorrad, wobei der Lenker und seine Mitfahrerin zu Sturz kamen. Die beiden Verletzten wurden in das LKH Feldbach eingeliefert. Am Motorrad entstand erheblicher Sachschaden. Das Reh lief nach dem Anprall davon.

Sturz mit dem Motorrad

Weichselboden, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. – Ein 69-jähriger Motorradlenker aus Wien kam Sonntagnachmittag, 11. August 2019, zu Sturz und erlitt Verletzungen unbestimmten Grades.

Der Motorradfahrer kam gegen 15.30 Uhr aus ungeklärter Ursache auf der B 24 zu Sturz.

Nach der Erstversorgung an der Unfallstelle wurde der Verletzte mittels Rettungshubschrauber in das LKH Amstetten gebracht.

Sachbeschädigungen

Gleisdorf, Bezirk Weiz. – Unbekannte Täter beschädigten an den vergangenen Wochenenden einen Verkehrsspiegel und leerten mehrere Müllcontainer.

Unbekannte Täter zerstörten in der Nacht zum Samstag, 10. August 2019, im Ortsteil Hart einen Verkehrsspiegel mit einer Whisky-Flasche. Weiters wurde ein fahrbarer Müllcontainer über eine Böschung gerollt. Der Container entleerte sich auf einer Wiese.

Bereits eine Woche zuvor kam es im Ortsteil Nitscha zu einer ähnlichen Sachbeschädigung. Auch dort rollten Unbekannte zwei Müllcontainer über eine Gemeindestraße. Die Container stürzten in eine Kuhweide und blieben dort entleert liegen. Der Stadtgemeinde Gleisdorf entstand ein Schaden von mehreren Tausend Euro.

Schwerer Raub

Graz: Zwei 25jährige Männer aus dem Bezirk Deutschlandsberg wurden beim Pavillon des Grazer Schloßberg von drei jungen UT (unter 20 Jahre)  unter Vorhalte eines Springmessers aufgefordert, ihre Wertsachen herauszugeben. Die beiden wollten flüchten, wurden jedoch aufgehalten, geohrfeigt und getreten.  Ein Opfer begab sich mit leichten Verletzungen in medizinische Behandlung. Das zweite Opfer wurde nicht verletzt. Die UT erbeuteten zwei Mobiltelefone und 200,- Euro Bargeld. Sie flüchteten in unbekannte Richtung. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at