Bad Mitterndorf: Wanderin verunfallt

Bad Mitterndorf, Bezirk Liezen. – Eine 47-jährige Alpinistin verletzte sich Dienstagmittag, 30. Juli 2019, bei einer Wanderung unbestimmten Grades.

Gemeinsam mit einer Freundin unternahm die 47-Jährige aus dem Bezirk Liezen am Dienstag eine Wanderung in Tauplitz. Gegen 12.00 Uhr kam sie auf einem Wanderweg im Bereich Wasserfallhöhe/Traxlmühle (950 Meter) aus eigenem zu Sturz und verletzte sich unbestimmten Grades. Ein vorbei kommender Wanderer aus Oberösterreich (Bez. Urfahr-Umgebung) leistete Erste Hilfe und verständigte die Rettungskräfte.

Die 47-Jährige wurde in der Folge vom Rettungshubschrauber C14 mittels Tau geborgen und nach einer Zwischenlandung in Tauplitz in die Diakonissen Klinik Schladming geflogen. Im Einsatz standen auch die Bergrettung Tauplitz sowie Beamte der Polizei Bad Mitterndorf bzw. der Alpinpolizei.

Quelle: LPD Steiermark

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at