HLW Bad Aussee: Kennen Sie Salamanca?

Das bei uns eher wenig bekannte Salamanca „die Goldene“, eine historische Stadt in der Provinz Kastilien und Leon, war das Ziel der diesjährigen Sprachreise des 4. Jahrganges der HLWplus Bad Aussee.

Salamanca ist der Sitz der zweitältesten Universität Europas und die Schülerinnen und Schüler waren begeistert von den Bauten in der Altstadt. Es standen auch Ausflüge in die Umgebung auf dem Programm. Segovia beeindruckte mit seinem Aquädukt und die Gärten „La Granja de San Ildefonso“ überraschten mit wundervollen Gartenanlagen.

Im Süden von Salamanca besuchte man die Sierra de Francia mit Gipfeln von über 1.700m. Besonders schön waren die Bergdörfer La Alberca und Mogaraz – man hat das Gefühl, dass die Zeit dort stehen geblieben ist.

In dieser Woche durften die Schülerinnen und Schüler ein Spanien abseits von Strand und Meer kennenlernen. Dabei wurden die Sprachkenntnisse am Ende des Schuljahres nochmals kräftig gefestigt. Das freute natürlich besonders Mag. Irene Stopper ( 1.von links ), die die Reise umsichtig wie immer vorbereitet hatte.

Die 4. Klasse der HLWplus möchte sich ganz herzlich bei der Volksbank Bad Aussee, der Raiffeisenkasse Steir. Salzkammergut und dem Elternverein der HLWplus für die finanzielle Unterstützung bedanken!

Fotos und Text: Peter Ebner

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at