ÖVP – Forstner fordert Umlegung des LKW-Fahrverbotes

Heute wurde auf der Bezirkshauptmannschaft Liezen das verkehrstechnische Gutachten für die B 320 präsentiert. Dieses hat ergeben, dass ein LKW-Fahrverbot auf der Ennstal Bundesstraße – ausgenommen Ziel- und Quellverkehr über 7,5 Tonnen – möglich wäre. Als problematisch gelten jedoch die B 117 (Buchauer Straße) und B 146 (Gesäuse Straße).

ÖVP-Landtagsabgeordneter Bgm. Armin Forstner kennt die Problematik genau. Er fordert deshalb eine Umlegung des bestehenden Fahrverbotes von der B 115 (Altenmarkt bei St. Gallen nach Leoben) auf die B 117 (Altenmarkt bei St. Gallen Richtung Admont) und B 146 (Admont Richtung Liezen). Somit könnten die Gemeinden sowie die Bevölkerung entlang der Buchauer Straße und Gesäuse Straße massiv entlastet werden. Dies hebt erstens die Sicherheit auf den Straßen, zweitens bedeute dies für LKW-Fahrer einen deutlich kürzeren Weg Richtung Leoben.

LAbg. Bgm. Armin Forstner stellt eine klare Forderung – ein LKW-Fahrverbot für die Buchauer und Gesäuse Straße.
Bild: ÖVP Bezirk Liezen
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at