Schladming: Unfall B320 Pichl

Polizeibericht: Fünf Verletzte bei Verkehrsunfall

Schladming, Bezirk Liezen. – Dienstagnachmittag, 16. Juli 2019, kam es zu einem Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen. Dabei wurden insgesamt fünf Personen unbestimmten Grades verletzt.

Gegen 13:45 Uhr war eine 24-Jährige aus dem Bezirk St. Johann im Pongau (Salzburg) mit ihrem Pkw auf der Ennstalbundesstraße (B 320) in westliche Richtung unterwegs. Im Bereich des Straßenkilometers 13,8 geriet sie aus bisher unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Sie kollidierte zuerst seitlich mit einem entgegenkommenden 61-jährigen Pkw-Lenker aus der Schweiz und danach prallte sie frontal gegen einen weiteren entgegenkommenden Pkw, gelenkt von einem 56-Jährigen aus Salzburg. Ein hinter dem 56-Jährigen nachkommender 76-jähriger Pkw-Lenker aus dem Bezirk Liezen konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhr auf diesen auf.

Bei dem Verkehrsunfall wurden die 24-Jährige und ihr Beifahrer, der 56-Jährige und seine Beifahrerin sowie der Beifahrer des 61-jährigen Pkw-Lenkers unbestimmten Grades verletzt. Die Verletzten wurden nach der Erstversorgung vom ÖRK in die Klinik Diakonissen Schladming eingeliefert. Die mit den Fahrzeuglenkern durchgeführten Alkotests verliefen negativ.

Bei dem Verkehrsunfall wurden zwei Fahrzeuge leicht und zwei Fahrzeuge total beschädigt. Die Aufräumarbeiten wurden von den Einsatzkräften der Feuerwehren Mandling und Schladming (30 Personen) sowie der Straßenmeisterei Gröbming durchgeführt.

Die B 320 war im Unfallbereich von 13:45 Uhr bis 14:45 Uhr gesperrt.

Quelle: LPD Steiermark

Feuerwehrbericht:

Die Feuerwehren Mandling und Schladming wurden heute um 13:45 zu einem Verkehrsunfall auf der B320 zwischen Schladming und Pichl alarmiert. In Summe waren vier Fahrzeuge in den Unfall verwickelt, welcher zu einer zeitweisen Totalsperre der B320 führte. Dabei wurde eine Person schwer verletzt.

Die Wehren sicherten die Unfallstelle ab und stellten den notärztlichen Zugang zur Versorgung der Person her. Danach wurden ausgetretene Betriebsmittel gebunden sowie Aufräumarbeiten durchgeführt. Der Einsatz konnte um 15:35 beendet werden.

Eingesetzte Kräfte

– FF Mandling (Einsatzleitung, 2 Fahrzeuge, 15 Mann)
– FF Schladming (3 Fahrzeuge, 14 Mann)
– Rettung
– Notarzt
– Polizei
– Abschleppunternehmen
– Straßenmeisterei

Quelle: Bezirksfeuerwehrverband Liezen

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at