Thomas Gaisberger/Oberbank Bad Aussee: Fed-Chef lässt Tür zur Zinssenkung offen

Angesichts des Zollstreits und der schwächelnden Weltwirtschaft steuert die US-Notenbank Fed auf die erste Zinssenkung seit der Finanzkrise zu. Fed-Chef Jerome Powell nährte am Mittwoch bei einer Anhörung vor dem Kongress Spekulationen an den Märkten, dass sie Ende des Monats die geldpolitischen Zügel lockern wird. Die Fed stehe bereit, «angemessen zu handeln», um nachhaltiges Wachstum zu sichern, erklärte Powell laut Redetext vor dem Ausschuss für Finanzdienstleistungen des Repräsentantenhauses. An den Märkten gilt eine Zinssenkung um einen Viertel Prozentpunkt am 31. Juli praktisch als ausgemachte Sache. 2018 hatte die Fed den Schlüsselsatz vier Mal angehoben – zuletzt im Dezember auf die Spanne von 2,25 bis 2,5%, bevor sie eine Pause einlegte.

Oberbank AG/ Thomas Gaisberger

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at