Fahrzeugbrand – aktuelle steirische Polizeimeldungen

Spital am Semmering, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. – Aus bisher unbekannter Ursache geriet Montagnachmittag, 8. Juli 2019, ein Pkw samt Anhänger in Brand. Verletzt wurde niemand.

Gegen 16:15 Uhr war ein 42-Jähriger aus dem Bezirk Eisenstadt-Umgebung mit einem Pkw samt Anhänger auf der S 6, im Bereich des Steinhausertunnel, in Fahrtrichtung Bruck an der Mur unterwegs. Plötzlich geriet der Pkw in Brand. Kurz nachdem der 42-Jährige den Pkw auf der Abfahrt Spital am Semmering angehalten hatte, stand das Fahrzeug und der angebrachte Anhänger in Vollbrand. Der Brand wurde von der Feuerwehr Steinhaus, im Einsatz mit 13 Personen und drei Fahrzeugen, gelöscht. 

Bei dem Brand wurde der Pkw vernichtet und der Anhänger stark in Mitleidenschaft gezogen. Die am Anhänger befindlichen Möbel verbrannten zur Gänze. Es entstand ein Schaden in derzeit unbekannter Höhe.

Versuchter Raub

Leoben. – Ein 48-Jähriger versuchte Montagabend, 8. Juli 2019, einen 76-jährigen Pensionisten zu berauben. Der Pensionist wurde unbestimmten Grades verletzt.

Der 48-jährige Rumäne steht im Verdacht, gegen 19:10 Uhr, bei einer Einfahrt in der Kärntner Straße einen 76-Jährigen aus dem Bezirk Leoben zu Boden gestoßen und diesen dann nach Bargeld durchsucht zu haben. Zuvor hatte der 48-Jährige den Mann in einem Geschäft angesprochen und war diesem gefolgt. Während der 76-Jährige am Boden lag, versuchte er noch ihm die Armbanduhr zu stehlen. Zwei Zeugen kamen dem Pensionisten zu Hilfe, worauf der 48-Jährige von seinem Vorhaben abließ. Der Tatverdächtige wurde von einer Polizeistreife vor Ort angetroffen und festgenommen.

Nach der Erstversorgung wurde der 76-Jährige vom ÖRK ins LKH Leoben eingeliefert.

Der Tatverdächtige wird in die Justizanstalt Leoben eingeliefert.

Arbeitsunfall

Fehring, Bezirk Südoststeiermark. – Beim Entladen eines Fensters Montagmittag, 8. Juli 2019, fiel dieses auf einen 34-Jährigen, wodurch dieser schwer verletzt wurde.

Gegen 12:10 Uhr wollte der 34-Jährige aus dem Bezirk Südoststeiermark auf einer Baustelle von einem Pkw-Anhänger ein Fenster (184 cm x 171 cm) entladen. Aufgrund des schrägen Geländes kippte das Fenster über die bereits geöffnete Ladebordwand. Der 34-Jährige wollte das Fenster noch zurückhalten, kam jedoch zu Sturz und das Fenster fiel auf seinen Brustkorb. Ein Arbeitskollege verständigte die Rettungskräfte.

Nach der Erstversorgung wurde der Verletzte ins LKH Feldbach eingeliefert und stationär aufgenommen.

Brand eines Einfamilienhauses

Pinggau, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. – Aus bisher unbekannter Ursache geriet Dienstagfrüh, 9. Juli 2019, ein Einfamilienhaus in Brand. Zwei Personen wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Gegen 07:00 Uhr bemerkten die 72-jährige Hausbesitzerin und ihr 49-jähriger Sohn den Brand und flüchteten ins Freie. Die Feuerwehren Pinggau, Sinnersdorf, Sparberegg und Schäffern, die mit insgesamt 63 Personen und 13 Fahrzeugen im Einsatz waren, löschten den Brand.

Die 72-Jährige und ihr Sohn wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus Oberwart eingeliefert. Die 72-Jährige wurde stationär aufgenommen, ihr Sohn konnte ihn häusliche Pflege entlassen werden.

Zwei Hunde konnten gerettet werden und wurden in die Obhut eines Tiervereins gegeben.

Das Einfamilienhaus brannte bis auf die Grundmauern nieder. Es entstand ein Schaden in derzeit unbekannter Höhe.

Die genaue Brandursache muss erst von den Brandsachverständigen ermittelt werden.

Die vor dem Haus vorbei führende LB 63 war zwischen 07:20 Uhr und 11:45 Uhr gesperrt.

Forstunfall

Ein 31jähriger Forstarbeiter aus Langenwang war in 8664 St. Barbara im Mürztal, Großveitsch im Bereich Steinbachgraben mit Holzbringungsarbeiten beschäftigt. Im steilen Gelände wollte er einen bereits gefällten Baum für den Abtransport mit dem Seilkran kürzen. Dabei gab der Baum nach und klemmte seinen linken Unterschenkel ein. Der Mann wurde mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 12 geborgen und in das LKH Hochsteiermark, Standort Bruck/Mur verbracht. Bei der Erstversorgung und Bergung waren 35 Mann der Feuerwehren Dorf Veitsch und RHI Veitsch im Einsatz.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at