Schwerer Alpinunfall in Admont

Admont, Bezirk Liezen. – Ein 61-Jähriger Alpinist stürzte bei einer Klettertour ins Seil und erlitt schwere Verletzungen

Ein 61-Jährige stieg mit zwei weiteren Alpinisten, alle deutsche Staatsangehörige, am 01.07.2019 um 10.00 Uhr in die sogenannte Kletterroute „Herbst-Scholz“ des Admonter Kaibling ein. Im letzten Drittel der Kletterroute „Kaibling Südwand“ in einer Seehöhe von ca 2050 Meter kam er aus bisher unbekannter Ursache zu Sturz und stürzte ca 25 Meter über steiles, schroffes und felsiges Gelände. Von seinen Bergkameraden konnte der Seilsturz aber noch rechtzeitig abgefangen werden.

Der dabei schwer verletzte Alpinist wurde vom Rettungshubschrauber C 14 mittels Tau geborgen und ins UKH Kalwang überstellt.

Im Einsatz waren 13 Mitglieder der Bergrettung Admont, 2 Alpinpolizisten sowie die Besatzung des ÖAMTC Hubschraubers C 14

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at