UNFASSBARE VERSTAPPEN-SHOW TAUCHT DEN SPIELBERG IN EINEN ORANGEN HEXENKESSEL

Formula 1 Großer Preis von Österreich l 203.000 Zuschauer am Wochenende 2019 l Niederländischer Superstar bezwingt Pole Setter Charles Leclerc l Orange Invasion auf dem Red Bull Ring l Würdiger Grand Prix im Zeichen von Niki Lauda

Ausnahmezustand im steirischen Murtal! Nach dem besten Grand Prix des Jahres und einer unfassbaren Aufhol- jagd von Max Verstappen zum Heim-Sieg auf dem Red Bull Ring gab es für die niederländischen Fans auf rot- weiß-roten Tribünen kein Halten mehr! Der 21-Jährige wiederholt seinen Österreich-Triumph von 2018 und ließ an der Rennstrecke alle Dämme brechen. 203.000 Fans feierten am gesamten Rennwochenende das sechste Motor- sport-Festival am Spielberg. Neben dem vollen Erfolg für Red Bull Racing beim Heimrennen stand dieser Grand Prix auch ganz im Zeichen von Niki Lauda. Der übliche Gänsehautmoment bei der österreichischen Bundeshym- ne wurde dieses Mal vom gesamten Publikum auf den Tribünen – komplett in rot-weiß-rot – mit roten Kapperln zu Ehren der heimischen Motorsport-Ikone getoppt. Mit unzähligen schönen Momenten geht dieser Renn-Sonntag zu Ende und Tickets für 2020 gibt es auch schon: Unter www.projekt-spielberg.com/f1tickets sichern sich Fans ihren Platz für den nächsten „Holiday Grand Prix“ am 5. Juli 2020 – mit Frühbucherbonus bis 31. Dezember!

Max Verstappen: „Beim Start habe ich gedacht, jetzt ist alles vorbei. Aber die Pace war nicht schlecht. Nach dem Pitstop haben wir gesehen, dass wir mithalten können. Ich bin extrem glücklich, auch für Honda – und hier zu gewinnen vor die- sen sensationellen Fans ist unglaublich!“ jubelte der Niederländer, der den Ferrari des Pole Setters Charles Leclerc nach einem Fehler beim Start fast über die gesamte Renndistanz von 71 Runden erbarmungslos gejagt hat und kurz vor Ende des Rennens noch bezwingen konnte. Auch Red Bull Motorsportberater Dr. Helmut Marko hatte allen Grund zur Freude: „Schön langsam sind wir dort, wo wir hinwollen. Wir hatten fast während des gesamten Rennens volle Leistung. Max ist großartig gefahren. Die Gegner wissen oft gar nicht, wie ihnen geschieht!“

Da blieb kein Auge trocken. Strahlend blauer Himmel, ein rot-weiß-rotes Fahnenmeer und oranger Freudentaumel. Vier Tage lang hatte der Formel 1 Grand Prix am Spielberg für 203.000 Fans wirklich alles zu bieten, was das Motorsport-Herz begehrt – mit einem unvergesslich emotionalen „Finale“ am Sonntag. Bereits in den Minuten vor dem Start, die ganz im Zeichen von Niki Lauda standen, gab es Gänsehaut pur. In der Nacht auf den Rennsonntag wurden 60.000 rote „Lauda- Kapperl“ und rote und weiße Fahnen verteilt. Während die rockige Version der von Opus gespielten Nationalhymne über das Areal erschallte und der Hubschrauber mit der Nationalflagge und dem Schriftzug „Danke Niki“ seine Runde drehte, erhoben sich zigtausende Fans von ihren Sitzen und tauchten den Red Bull Ring in ein rot-weiß-rotes Fahnenmeer. Ein sehr emotionaler Moment, den auch die Fahrer sichtlich ergriffen von der Start-Ziel-Gerade verfolgten.

Motorsport-Idole mit Supercars bei der Legends Parade. Vor dem Rennstart des Österreich-GP schlägt traditionell die große Stunde der „Legends Parade“. Die Fans erlebten dieses Mal Supercars von Lamborghini, Ferrari, McLaren und Porsche über Audi bis hin zu Bugatti und Glickenhaus, pilotiert von prominenten Piloten: Jean Alesi, Gerhard Berger, Da- vid Coulthard, Helmut Marko, Dieter Quester, Emanuele Pirro, Hans-Joachim Stuck, auch der Hollywood-Schauspieler Patrick Dempsey, Mark Webber, Tom Kristensen und Jos Verstappen. Die Fans nehmen vom gesamten Renn- Wochenende unvergessliche Momente mit nach Hause, angefangen vom Public Pitlane Walk über den „Styrian Green Carpet“, Autogramm-Sessions in der F1 Fanzone, Ö3 Konzerte mit Wanda, The BossHoss und Thorsteinn Einarsson so- wie Shows der Flying Bulls und Drift Brothers. Bis zum nächsten Formel 1 Festival am Red Bull Ring sind es nur noch zwölf Monate!

Ticketverkauf für 2020 gestartet. Mit dem Start für den Großen Preis von Österreich 2019 ist auch der Startschuss für den Ticketverkauf 2020 gefallen! Fans, die sich ihre Plätze bis 31. Dezember unter www.projekt-spielberg.com/f1tickets sichern, kommen in den Genuss von minus 20 Prozent auf den Verkaufspreis.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at