Ebensee: Bei Notdurft am Feuerkogel abgestürzt

Ein 40-jähriger deutscher Staatsbürger verbrachte mit Freunden die Nacht zum 16. Juni 2019 im Hüttendorf am Feuerkogel im Gemeindegebiet von Ebensee. Gegen 3 Uhr wollte er in der Dunkelheit die kleine Notdurft hinter einer Hütte verrichten. Der Tourist stürzte dabei über einen steilen felsdurchsetzten Grashang etwa 100 Meter ab und blieb leicht verletzt und desorientiert sitzen. Ein Freund wurde durch seine Rufe auf die Notlage aufmerksam und verständigte per Notruf die Polizei Gmunden. Da der 40-Jährige in der Dunkelheit nicht mehr alleine aufsteigen konnte und ein weiterer Absturz im Steilgelände unter dem Hüttendorf verhindert werden musste, wurde die Bergrettung Ebensee verständigt.

Der Abgestürzte und ein zwischenzeitlich zu ihm abgestiegener Freund konnten gegen 5 Uhr von der Einsatzmannschaft der Bergrettung lokalisiert und mittels Mannschaftszug einzeln aufgezogen werden. Der 40-Jährige wurde zur Kontrolle und Versorgung der leichten Verletzung in das Klinikum Salzkammergut eingeliefert.

Quelle: LPD Oberösterreich

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at