Brandl hat knapp die Hälfte hinter sich!

Es ist schier unglaublich, wenn man die Leistungen der Teilnehmer des Race Across Amerika beobachtet. Einer sticht bei der Ausgabe 2019 sicherlich besonders hervor, Markus Brandl.  Brandl musste in den letzten Tagen mehrmals mit sich selbst fighten. Aber er hat wieder zu sich und seiner Stärke gefunden. 

Ein ganz wichtiger Baustein dieses bisherigen Erfolges ist sicherlich sein Betreuerteam, das ihn unterstützt und ans Ziel bringen will und auch sicher wird. 

Knapp die Hälfte der Strecke ist absolviert. 

In den nächsten Tagen wird der Wind, aber auch der zunehmende Verkehr die größte Herausforderung werden.  

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at