Ennstaler Markus Brandl beim „Race Across Amerika“

Seit gestern Abend mitteleuropäischer Zeit ist der Ennstaler Markus Brandl Abend in Amerika unterwegs.

Bereits vor dem Start sind die Emotionen hochgestiegen beim Familienvater. Vor 5 Jahren startete er das Vorhaben „Race Across Amerika“, heuer ist er mitdabei.  Und nach knapp 15 Stunden ist er unter den Top 5 wieder zu finden.

Sein Team betreut ihm rund um die Uhr und versorgt ihm. Die erste Nacht ist hinter Markus Brandl. In den nächsten Stunden folgen wieder enorme Hitze bis zu 45 Grad.

Die Hitze hat Markus Brandl ein wenig Probleme mit dem Magen verschafft.

Verfolgen kann man Markus Brandl via Facebook, weil der Livetracker zur Zeit nicht funktioniert.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at