Tennis-Bundesliga: Großes Finale für Irdninger im Grunddurchgang

Nach den siegreichen Auftaktbegegnungen der Irdninger Bundesliga-Herren gegen den TC Harland und Klosterneuburg wartet am Samstag ein schweres Auswärtsspiel in Steyr. Am Pfingstmontag, den 10. Juni (ab 11:00 Uhr), soll vor heimischer Kulisse gegen den Wiener Athletiksport Club schließlich die erneute Teilnahme am Final-Four im September fixiert werden.

Mit einem 7:2-Sieg im Heimspiel gegen die Harländer und dem noch klareren 8:1-Erfolg am vergangenen Samstag in Klosterneuburg steht die Bundesliga-Mannschaft des ATV RE team future Irdning noch ohne Punkteverlust auf dem ersten Platz der Gruppe A des Grunddurchgangs. Selbstbewusst kann das Team rund um Dennis Novak, Lucas Miedler, Gerald sowie Jürgen Melzer deshalb am Samstag nach Oberösterreich reisen. „Wir erwarten wieder ein sehr schweres Spiel. Die Mannschaft aus Steyr war im vorigen Jahr nicht ohne Grund auch im Final-Four der besten vier Teams vertreten“, lässt Mannschaftsführer und Hauptsponsor Erich Reisinger wissen.

Nichtsdestotrotz soll es aber auch heuer mit dem Einzug ins Final-Four klappen. Im letzten Spiel des Grunddurchgangs erwarten die Irdninger am Pfingstmontag ab 11:00 Uhr auf heimischer Anlage noch den starken WAC aus Wien, bei dem zahlreiche österreichische Topspieler wie Lenny Hampel oder Tristan-Samuel Weissborn unter Vertrag stehen. Mit dem Rückenwind der heimischen Zuschauer erhofft man sich jedoch auch diese Hürde nehmen zu können.

v.l.n.r.: Reisinger, Sieber, Picco, Gerald Melzer, Lang, Miedler, Novak, Brunner (Gruppenfoto, Heimspiel vom 25.05.2019).
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at