ÖGB-Frauen: Ein sozial gerechtes Europa für Arbeitnehmerinnen

„Eine Europäische Union, die für die ArbeitnehmerInnen da ist, können wir nur schaffen, wenn wir arbeitnehmerfreundlichen Parteien unsere Stimme geben“, umreißt Helga Ahrer, Vorsitzende der steirischen ÖGB-Frauen, die Wichtigkeit der EU-Wahlen am 26. Mai.

„Als Frauenvorsitzende steht im Zentrum meiner Arbeit die Forderung: fairer und gleicher Lohn für gleichwertige Arbeit!“, sagt Ahrer. Diese Forderung ist quer über alle Länder und über alle Branchen und vor allem bei der Bezahlung von Männern und Frauen zu verwirklichen.

Auch die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und im Zuge dessen eine gerechte Aufteilung von Betreuungs- und Pflegeaufgaben stellt einen Grundsatz für die Gleichstellung zwischen Frauen und Männern dar.
Weiters ist die Unterrepräsentation von Frauen in Führungspositionen ein wichtiges Thema, das auf europäischer Ebene zu behandeln ist. Denn die Gleichheit von Frauen und Männern ist ein gemeinsamer Wert der Europäischen Union und im Vertrag von Lissabon verankert. Leider ist es nach wie vor erforderlich, für die Rechte der Frauen auf allen Ebenen zu kämpfen.

Neben der geforderten Geschlechtergerechtigkeit auf nationaler als auch europäischer Ebene, stehen das Recht auf hochwertige Bildung und lebenslanges Lernen, Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz, gerechte Arbeitsbedingungen, sichere Beschäftigungsverhältnisse und ein gerechter Zugang zu öffentlichen Leistungen im Vordergrund für die Basis eines funktionierenden europäischen Sozialmodells.

„Ein sozial gerechtes Europa für Arbeitnehmerinnen wird ein gutes Europa sein. Ich fordere daher ausdrücklich die Frauen und Arbeitnehmerinnen auf, auf ihr Wahlrecht bei den kommenden EU-Wahlen nicht zu verzichten. Denn einer der wichtigsten Schwerpunkte einer gelebten Demokratie ist unser Stimmrecht. Nutzen wir dieses wertvolle Gut, um gemeinsam die Zukunft unseres Europas mitzugestalten und ein gutes Leben für alle einzufordern“, so Ahrer.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at