Mann wurde von Stier verletzt. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Ungerdorf, Bezirk Südoststeiermark. – Ein entlaufener Stier ging Dienstagvormittag, 14. Mai 2019, auf einen 52 Jahre alten Fleischer los und verletzte ihn schwer.

Ein Landwirt lieferte gegen 10:40 Uhr den Stier auf einem Autoanhänger zum Schlachthof. Der Stier konnte beim Abladen durch einen Spalt zwischen dem Anhänger und dem Abladetor entkommen. Der 52-jährige Fleischer aus dem Bezirk Südoststeiermark wollte den Stier einfangen und wurde von diesem mit den Hörnern erfasst. Der Mann wurde im Kopf- und im unteren Rückenbereich verletzt und in das LKH Feldbach eingeliefert. Der Stier wurde geschlachtet. 

Mehrere Bäume beschädigt

Gleisdorf, Bezirk Weiz.– Ein bisher unbekannter Täter steht im Verdacht, mehrere Bäume durch Anbohren und Befüllen einer Flüssigkeit beschädigt zu haben. Es entstand ein Sachschaden von mehreren Zehntausend Euro. 

Zwischen Oktober 2018 und Mai 2019 dürfte im Laßnitzthal ein Unbekannter verschiedene Bäume auf zwei eingefriedeten Privatgründen mutwillig beschädigt haben. Kurz oberhalb der Erdoberfläche wurden die Baumstämme mehrmals mit einem Bohrer angebohrt und eine unbekannte Flüssigkeit in die Bäume eingefüllt, weshalb diese im Zeitraum von etwa drei bis sechs Monaten abstarben. Bei den betroffenen Bäumen handelte es sich um Jungbäume aber auch um bereits 20-jährige Bäume wie Fichten, Eichen, Birken, Eschen, Buchen sowie Obstbäume.

Die Polizeiinspektion Gleisdorf ersucht unter der Telefonnummer 059133/6264 um zweckdienliche Hinweise.

Einbruch und versuchter Einbruch

Weiz. – Ein unbekannter Täter brach in ein Juweliergeschäft ein und stahl diversen Schmuck. Weiters versuchte er in einen Gastronomiebetrieb einzubrechen. Es entstand ein Schaden in derzeit unbekannter Höhe.

In der Nacht zum Dienstag, 14. Mai 2019, schlug ein unbekannter Täter die Auslagenscheibe (Doppelverglasung) eines Juweliergeschäftes ein. Danach griff er durch die entstandene Öffnung und stahl aus der Auslage diversen Schmuck in derzeit unbekannter Höhe.

Vermutlich der gleiche Täter versuchte mit einem Brecheisen ein Fenster eines Gastronomiebetriebes aufzuzwängen. Er wurde jedoch vom Besitzer des Lokals überrascht und flüchtete.

Brandereignis

Kirchberg an der Raab, Bezirk Südoststeiermark.– Dienstagmittag, 14. Mai 2019, geriet ein Backofen in einem Einfamilienhaus in Brand. Es wurde niemand verletzt.

Gegen 10:30 Uhr beheizte eine 65-jährige Pensionistin in der Küche den Tischherd mit Holzbriketts. Gegen 13:00 Uhr wurden die Frau und ihr 76-jähriger Ehemann aufgrund eines ausgelösten Rauchmelders aufmerksam und bemerkten im Bereich des Backofens Rauchaustritt. Dabei wurde ein Brand im Backofen festgestellt, welcher mit einem Feuerlöscher selbstständig gelöscht werden konnte.

Die Freiwillige Feuerwehr Kirchberg an der Raab traf mit neun Einsatzkräften am Brandort ein, musste jedoch keine Löscharbeiten mehr durchführen.

Die sich im Backofen befundenen brennbaren Kuchenformen dürften den Brand ausgelöst haben.

Es entstand ein Sachschaden in der Höhe von mehreren Tausend Euro.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at