FF Gaishorn am See: Verkehrsunfall vereitelt teilweise den Florianitag

Anstatt in die Kirche zum Florianigottesdienst ging es am Ehrentag ihres Schutzpatrones für unsere Wehr nach Alarmierung um 09:15 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die A9!

In Fahrtrichtung Linz kollidierte auf Höhe Industriegebiet aus bisher unbekannter Ursache ein Pkw zwei Mal mit der Leitscheine ehe dieser auf der Überholspur zum Stehen kam –  dabei wurden beide Insassen leicht verletzt und mussten vom Roten Kreuz aus Trieben versorgt werden.

Die FF Gaishorn am See rückte mit HLF sowie MTF zur technischen Hilfeleistung auf die A9 aus, nach Ersterkundung begann man umgehend größere Mengen Betriebsmittel aufzufangen sowie zu verhindern, dass diese mit dem Regenwasser in die nahegelegenen Oberflächenkanäle gelangen. Auch sorgte die Mannschaft dafür, dass der Verkehr gefahrlos an der Unfallstelle vorbeifließen konnte da sich über etwa 100 Meter Trümmerteile auf der Fahrbahn befanden.

Nach Mithilfe bei der Bergung des Unfallfahrzeuges rückten alle eingesetzten Kräfte nach etwa eineinhalb Stunden Einsatzdauer wieder ab!

Parallel zu diesem Einsatz fand auch der Florianikirchgang der Gaishorner Wehren statt, an welchem einsatzbedingt folglich eine kleinere Abordung unsererseits teilnahm. Wir bedanken uns diesbezüglich herzlich bei der Gemeinde für die Einaldung zum gemeinsamen Essen im Anschluss!

Text und Bild: FF Gaishorn am See

Quelle Bezirksfeuerwehrverband Liezen

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at