Thomas Gaisberger/ Oberbank Bad Aussee informiert: Spannungen im Handelsstreit zwischen USA und China

Die Börsen haben sich dieses Jahr kräftig erholt. Die aktuellen Geschäftsberichte unterstützen die Entwicklung. Die hohe Bewertung macht die Aktienmärkte jedoch anfällig, das zeigt sich in der Reaktion auf die Zuspitzung im Handelsstreit zwischen China und den USA. Der Konflikt hat mit den jüngsten Drohungen von US-Präsident Donald Trump eine unerwartete Wendung genommen und alle auf dem falschen Fuß erwischt, die von einer baldigen Einigung ausgegangen waren. «Am Freitag werden die Zölle auf 200 Mrd. $ chinesischer Importe von 10 auf 25% erhöht», verkündete Trump am Sonntag über Twitter und drohte, dass bald auch die übrigen chinesischen Güter mit 25% verzollt werden. Denn die Gespräche mit China kämen zu wenig schnell voran, da China nachverhandeln wolle.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at