Verdiente Persönlichkeiten ausgezeichnet. Goldene Ehrenzeichen des Landes Steiermark verliehen

Verdiente Persönlichkeiten ausgezeichnet
Goldene Ehrenzeichen des Landes Steiermark verliehen

Graz (29. April 2019).- Goldene Ehrenzeichen des Landes Steiermark überreichte Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer heute Nachmittag (29.4.2019) verdienten steirischen Persönlichkeiten in der Aula der Alten Universität. Unter den Ausgezeichneten war unter anderem die Grazer Vinzi-Werke-Gründerin Heidemarie Anderhuber, die für ihre zahlreichen Verdienste um das Gemeinwesen das Goldene Ehrenzeichen erhielt. Weiters wurden auch die Werkzeughersteller Josef und Helmut Eberhard geehrt, denen insbesondere die Ausbildung von Lehrlingen zu kompetenten Facharbeitern stets ein großes Anliegen war. Die Dankesworte im Namen der Geehrten sprach der Geschäftsführer der Almenland Stollenkäse GmbH Franz Möstl, der für seine Beiträge zum Wirtschaftsstandort Steiermark ausgezeichnet wurde.Im Rahmen der Verleihung unterstrich Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer: „Mit dieser Auszeichnung danken wir den Geehrten für ihre Verdienste im Sinne der Allgemeinheit. Wir, das ganze Land, sind stolz auf sie, da sie sich selbst und ihr Wirken in den Dienst der Sache gestellt haben. Mein Dank gilt auch ihren Familienangehörigen, ihren Freundinnen und Freunden und nicht zuletzt auch ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Ohne die Unterstützung dieser Menschen sind Leistung und Erfolg nur schwer möglich.″Als Ehrengäste wohnten unter anderem Landesrätin Doris Kampus, Dritter Landtagspräsident Gerhard Kurzmann, Bischofsvikar Heinrich Schnuderl und Landarbeiterkammer-Präsident Eduard Zentner der Veranstaltung bei.

Hier finden Sie einer Liste aller Geehrten.
LH Hermann Schützenhöfer mit Heidemarie Anderhuber, Franz Möstl und LR Doris Kampus in der Aula der Alten Universität. 


LH Schützenhöfer gratuliert Vinzi-Werke-Gründerin Heidemarie Anderhuber.
© Fotos Frankl
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at