Internetbetrug. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Judenburg, Bezirk Murtal. – Ein 27-Jähriger erschlich sich kostenpflichtige Internetleistungen. Es entstand ein Schaden in der Höhe von mehreren Tausend Euro.

Im Zeitraum von 2011 bis 2019 registrierte sich der 27-Jährige aus dem Bezirk Murtal wiederholt mit falschen Adressen bei einem spanischen Internetanbieter. Durch Registrierungen mit falschen Personen- und Kontodaten gelang es ihm, kostenpflichtige Erotik-Leistungen in Anspruch zu nehmen. Nach einer diesbezüglichen internationalen Information gelang es Polizisten durch umfangreiche Ermittlungen den Tatverdächtigen auszuforschen.

Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro. Der 27-Jährige ist geständig und wird angezeigt.

Fahrradsturz

Klöch, Bezirk Südoststeiermark.- Bei einem Verkehrsunfall Sonntagnachmittag, 28. April 2019, verletzte sich ein 54-jähriger Rennradfahrer aus Linz unbestimmten Grades.

Gegen 16:55 Uhr fuhr eine achtköpfige Radsportgruppe auf der L 234, Klöcher Straße, von Deutsch Haseldorf kommend in Richtung Klöch. Bei Straßenkilometer 6,425 geriet der 54-Jährige mit dem Vorderrad in eine Längsrille der Fahrbahn und kam in weiterer Folge zu Sturz. Dabei erlitt der 54-Jährige, der einen Fahrradhelm trug, Verletzungen unbestimmten Grades und wurde nach Erstversorgung durch den Notarzt in das Landeskrankenhaus Feldbach eingeliefert.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at