Extremsportler Rainer Predl versucht wieder einmal das Unglaubliche möglich zu machen: einen Marathonlauf im Windrad

Die rundum verglaste Aussichtsplattform hat Extremsportler und Weltrekordhalter Rainer Predl inspiriert, um einen einzigartigen Weltrekordversuch zu wagen: die volle Marathon-Distanz (42,195 Kilometer) in der Aussichtskanzel bzw. den Zieleinlauf am Boden zurückzulegen. Der krönende Abschluss ist die Verbindung zum bundesweiten Wind-Kunstwettbewerb und zu den Lichtenegger Windrad-Kunst-Events, die unter dem Titel „Laufend Kunst“ stattfinden werden. Dafür läuft der Laufprofi die letzten Meter an vier Stellen durch ein umweltfreundliches Farbenbett. Der Zieleinlauf in Form eines Unendlichkeitszeichens (liegende Acht) symbolisiert die unendliche, erneuerbare Energie von Sonne, Wind, Wasser und Biomasse. Die vier Kunstwerke werden dann versteigert, die Erlöse gehen an das Kinderhospiz Sterntalerhof sowie die Waldschule Wr. Neustadt. Rainer Predl ist Kinderhospiz-Botschafter und unterstreicht dies seit Jahren mit einem eigenen Benefiz-Lauf. 

www.rainerpredl.com

Ablauf:Beginn: 19. Mai 2019 um 10 Uhr Ort: Windrad in Lichtenegg, Google Maps Link zum Windrad: https://goo.gl/maps/3kXa2bWKA2rEnde: gegen 14:30 UhrBürgermeister Josef Schrammel gibt den offiziellen Startschuss des Weltrekordversuchs beim Windrad in Lichtenegg. 

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at