Einbruchsserie in Heimgärten – aktuelle steirische Polizeimeldungen

Einbruchsserie in Heimgärten
Graz, Bezirk Lend

Eine bisher unbekannte Täterschaft steht im Verdacht, am 11. April 2019, in eine Heimgartenanlage eingestiegen zu sein und in dortige Heimgartenparzellen eingebrochen zu haben.

In der Zeit zwischen 01:30 Uhr und 05:00 Uhr gelang es unbekannten Tätern in insgesamt elf Heimgartenparzellen der dortigen Anlage einzubrechen und Wertgegenstände im Gesamtwert von mehreren Tausend Euro zu stehlen. Die Ermittlungen laufen.

Brandursachenermittlung
Krieglach, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag

Wie bereits berichtet, geriet Sonntagnachmittag, 14. April 2019, ein Pkw in Brand. Verletzt wurde niemand.

Die von einem Sachverständigen der Landesstelle für Brandverhütung in Steiermark durchgeführte Brandursachenermittlung ergab, dass der Brand mit hoher Wahrscheinlichkeit durch einen technischen Defekt und anschließender Überhitzung des Motorraums ausgebrochen war.

Die genaue Schadenshöhe ist derzeit noch nicht bekannt.

Die ursprüngliche Presseaussendung ist angeschlossen.

Einbruchsdiebstahl
Gralla, Bezirk Leibnitz

Eine unbekannte Täterschaft steht im Verdacht, in der Zeit zwischen 13. April und 15. April 2019, in einen Elektrofachhandel eingebrochen zu sein und dort mehrere Elektronikgegenstände gestohlen zu haben.

Im Zeitraum zwischen 13. April 2019, gegen 16:10 Uhr und 15. April 2019, gegen 06:00 Uhr, gelang es einer bisher unbekannten Täterschaft über ein Fenster in den Sozialraum einer Lagerhalle eines Elektrofachhandels einzusteigen.

Es wurden zahlreiche Elektronikgegenstände im Gesamtwert von mehreren zehntausend Euro gestohlen. Die Ermittlungen laufen.

Nachtrag zu den Presseaussendungen Nr. 2 vom 9. Februar 2019: Einbruchsdiebstahl, Nr. 2 vom 17. Februar 2019: Einbruchsdiebstahl, Nr. 6 vom 1. März 2019: Raub mit Alarmfahndung, Nr. 3 vom 9. März 2019: Raub geklärt und Nr. 8 vom 15. März 2019: Tatverdächtige festgenommen:

Klärungsmeldung

Zu den Berichterstattungen hinsichtlich des am 1. März 2019 verübten Bankraubs in ein Grazer Geldinstitut und der folgenden Klärung wird berichtet, dass der 18-jährige Hauptverdächtige aus dem Bezirk Weiz ebenso im Verdacht steht, den Einbruchsdiebstahl in einen Supermarkt sowie in einen Elektronikmarkt in Gleisdorf, Bezirk Weiz, verübt zu haben.

Der 18-Jährige drang dabei insofern in die Geschäftsräume ein, indem er die dortigen Verglasungen mittels aus den umliegenden Fahrbahnen entnommener Kanaldeckel durchschlug. Beim betroffenen Supermarkt durchschlug er mit dem Kanaldeckel auch noch eine Verkaufsvitrine, wobei er daraus ein hochwertiges Mobiltelefon stahl. Beim betroffenen Elektronikmarkt brach er mit einem sichergestellten Brecheisen die Verkaufsvitrine auf und stahl daraus sieben Mobiltelefone.

Ein weiterer Tatverdächtiger, ein 17-Jähriger ebenfalls aus dem Bezirk Weiz, steht im Verdacht, zumindest bei dem Einbruchsdiebstahl in den Elektronikmarkt, an der Auskundschaftung beteiligt gewesen zu sein.

Bei dem 18-jährigen Hauptverdächtigen konnte im Zuge der Festnahme das beim Einbruchsdiebstahl in den Supermarkt gestohlene Mobiltelefon sowie bei einer 17-jährigen Weizerin, eines der beim Einbruchsdiebstahl in den Elektronikmarkt gestohlenen Mobiltelefone sichergestellt werden.

Der 18-Jährige befindet sich seit 8. März 2019 in Untersuchungshaft in der Justizanstalt Graz-Jakomini. Zu den Tatvorwürfen macht er keine Angaben. Die drei Tatverdächtigen werden angezeigt.

Durch die Vorfälle entstand ein Sachschaden über mehrere zehntausend Euro.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at