Fünf Superradler für die steirischen Radwege ausgewählt

Im Juni werden die fünf Superradler posten, filmen und fotografieren

Jeder, der im Juni 2019 Zeit hat und die Steiermark per Rad kennen lernen wollte, konnte sich für den von Steiermark Tourismus ausgeschriebenen Sommerjob des Superradlers in drei Radkategorien bewerben. Eine Publikums- und Fachjury traf die Auswahl, jetzt stehen die Gewinner fest. Im Juni werden sie unterwegs sein und fotografieren, filmen und berichten via Social Media & Co, um aufs Radfahren in der Steiermark Gusto zu machen. Die Ausstattung kommt von Gigasport. Energie Steiermark, Murauer Bier und Spar Steiermark sind „Energielieferanten“.

Die fünf Superradler beim Steiermark-Frühling am „steirischen Radhausplatz“

Die fünf Superradler sind startbereit

• Rad-Kategorien Genussrad: Radeln zu den schönsten Ausflugszielen Anna Klein aus Steyr. Die sehr sportliche Anna wird mit Mann Florian und Tochter Gloria (10 Monate alt) unterwegs sein.
• Trekkingrad: mehrtägige Radtouren entlang von z. B. Mur, Enns und Feistritz Martin Kubanek aus Graz ist schon 8.000 km durch Europa geradelt und wird jetzt die Steiermark genau erkunden.
• Mountainbike: auf ausgesuchten Mountainbikestrecken zwischen Pretul und Reiteralm Anja Gleichweit und Sandro Nistelberger aus Hartberg beschreiben sich selbst als leidenschaftliche Radler und „Radschrauber“.

Alle Infos: www.steiermark.com/superradler und #superradler2019

Bild von li: Sandro Nistelberger, Anja Gleichweit, Martin Kubanek, Anna Klein und Ehemann Florian (Tochter Gloria nicht im Bild) bei der Präsentation im Rahmen des Steiermark-Frühlings am Wiener „Radhausplatz“
© Steiermark Tourismus / Jürgen Hammerschmid

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at