Einmal im Leben Königin sein und das Ausseerland-Salzkammergut repräsentieren

Kandidatinnen für die Narzissenhoheiten haben noch bis 19. April Gelegenheit, ihre Bewerbung abzugeben.

Im Frühling steht das Ausseerland-Salzkammergut wieder ganz im Zeichen der Sternnarzisse, die die liebliche Berglandschaft in ein duftendes, weißes Blütenmeer verwandelt. Einer der absoluten Höhepunkte des größten Frühlingsfestes Österreichs ist die Wahl der Narzissenkönigin und ihrer beiden Prinzessinnen. Bis 19. April können noch ambitionierte junge Damen im Alter von 18 bis 30 Jahren ihre Bewerbungen per Mail an mail@narzissenfest.at, postalisch beim Narzissenfestverein, Bahnhofstraße 132, 8990 Bad Aussee, per Telefon unter +43 3622 52273 oder direkt auf der Website unter www.narzissenfest.at/bewerbung abgeben.

Bad Aussee, 15. April 2019
– Mit der Krönung zur Narzissenhoheit geht für viele junge Damen ein Traum in Erfüllung. So auch bei den amtierenden Hoheiten Königin Silvia Mair und ihren beiden Prinzessinnen Cornelia Huber und Tina Zinhobl, die bereits als junge Mädchen von den königlichen Damen fasziniert waren. „Mit der Wahl zur Narzissenhoheit konnte ich ein Jahr lang meinen Kindheitstraum leben“, sagt Tina Zinhobl. Alle drei Frauen entschlossen sich spontan, ihre Bewerbung einzureichen. Als Tipp geben sie angehenden Kandidatinnen mit, bei der Präsentation authentisch zu sein. „Sei so, wie du bist. Das kommt am besten rüber“, weiß Cornelia Huber. Neben der natürlichen Ausstrahlung punkten Schlagfertigkeit, Gelassenheit, Wortgewandtheit und natürlich die Liebe zur Tracht und zum Ausseerland-Salzkammergut. Bei der Krönung waren die amtierenden Hoheiten doch etwas aufgeregt und sie erinnern sich heute noch gerne an diese beeindruckenden Momente zurück. „Es war wie im Traum. Der Abend, den ich nie vergessen werde, war der aufregendste im meinem Leben“, betont Silvia Mair.

Vielseitige Termine
Die Hoheiten vertreten im Ausseer Dirndl das Ausseerland-Salzkammergut, die Steiermark und Österreich bei wichtigen Veranstaltungen. Besonders intensiv waren die Aufgaben nach der Wahl und rund ums Narzissenfest. Es standen viele Termine auf dem Programm, eine Menge Fotos wurden gemacht. Die Hoheiten fühlten sich als Berühmtheiten und genossen es, vom Ausseerland regelrecht auf Händen getragen zu werden. Berührende Momente waren für sie die Besuche im Seniorenheim Bad Aussee und der Auftritt beim Maitanz der Kinder – Augenblicke voll Herzlichkeit und Wärme. Bei Terminen während ihres Regierungsjahres lernten sie erfolgreiche Sportler und Schauspieler kennen und freuten sich über Treffen mit anderen Hoheiten, um Erfahrungen auszutauschen.

Publikum entscheidet die Wahl
Bewerberinnen für das Narzissenfest präsentieren sich am 27. April im MONDI-HOLIDAY Seeblickhotel Grundlsee. Hier wählt eine Jury aus Medienpartnern und Vertretern des Narzissenfestvereins zehn Kandidatinnen aus, die am 25. Mai im Kur- und Congresshaus Bad Aussee zur Wahl der Narzissenhoheiten antreten. Im Gegensatz zu den Vorjahren entfällt das Online-Voting. Am Wahlabend entscheidet zu 100 Prozent das anwesende Publikum, wer von den Anwärterinnen zur Narzissenkönigin und deren Stellvertreterinnen gewählt wird.

Corporate Data

Das Narzissenfest findet von 30. Mai bis 2. Juni 2019 zum 60. Mal in der Region Ausseerland-Salzkammergut statt. Veranstalter ist der Narzissenfestverein. Der Verein wurde im Jahr 1983 zur Heimat- und Denkmalpflege im Ausseerland gegründet. Seit Jänner 2019 ist Ing. Rudolf Grill Obmann des Vereins. Er und sämtliche Vereinsfunktionäre üben ihre Tätigkeit ehrenamtlich aus. 3.000 Helfer aus der Region beteiligen sich an den Arbeiten am Fest. Durchschnittlich wird die Veranstaltung über mehrere Tage alljährlich von ca. 25.000 Gästen besucht. Die Wertschöpfung für die Region Ausseerland-Salzkammergut liegt bei mehr als acht Millionen Euro.

Weitere Informationen unter: www.narzissenfest.at

Text und Bild: Das Kommunikationshaus Bad Aussee

Foto: Stephan Pelizzari/Narzissenfestverein (frei)
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at