Ab Mai Kreisverkehr am Kurhausplatz in Bad Aussee

Ab Mai 2019 wird die Kreuzung am Kurhausplatz als Mini-Kreisverkehr geregelt – siehe Beilagen.

Wir versprechen uns davon eine klarere Vorfahrtsregelung.
Die Verkehrsteilnehmer sind Kreisverkehre gewöhnt, die Rechtsregel verliert dagegen immer mehr an Bedeutung.
Vor allem Ortsfremde sollten den Kurhausplatz einfacher und sicherer befahren können.

Die Baubezirksleitung als Straßenerhalter und die BH Liezen als Straßenbehörde haben uns empfohlen, die Schutzwege (Zebrastreifen) am Kurhausplatz neu zu gestalten:

• Verlegung der Schutzwege in der Ischler Straße und Bahnhofstraße ca. 2 PKW-Längen vom Kreuzungsbereich Kurhausplatz weg

• Entfernung des Schutzweges zwischen Volksbank und Kurpark

Schutzweg auflassen?
Im Rahmen einer Analyse zur Optimierung der Ampelschaltung wurde festgestellt, dass Fahrzeuge vom Kurhausplatz in Richtung Engstelle in der Hauptstraße oft beim Schutzweg anhalten, wodurch eine Lücke entsteht
und zu wenige Fahrzeuge die Engstelle passieren können. Dies ist die Hauptursache für Staubildungen in der Hauptsaison.

Wie und wo ist die Straße zu queren?
Straßen dürfen überall gequert werden, wo die Verkehrslage ein sicheres Überqueren der Fahrbahn zweifellos zulässt (§ 76 Straßenverkehrsordnung).
Das Queren der Straße in einer Entfernung von weniger als 25 Metern zum nächsten Schutzweg ist dagegen verboten.
Das heißt, die Querung vor dem Drogeriemarkt DM zum Café Lewandofsky wäre derzeit verboten.

Mit Auflassung des bestehenden Schutzweges gilt im gesamten Bereich „links und rechts schauen – Straße queren“.

Herzliche Grüße aus der Mitte Österreichs
Dein/Ihr/Euer Bürgermeister  
Franz Frosch

Fotoquelle: Stadtgemeinde Bad Aussee/Land Steiermark

Fotoquelle: Franz Frosch
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at