Nach Diebstahl festgenommen – aktuelle steirische Polizeimeldungen


Leoben

Ein 32-Jähriger steht im Verdacht, Samstagnachmittag, 13. April 2019, einen Diebstahl in einem Drogeriemarkt begangen zu haben. Zudem steht er im Verdacht, weitere Diebstähle begangen zu haben.

Der 32-Jährige aus dem Bezirk Leoben steht im Verdacht, im Zeitraum von November 2018 bis März 2019 sechs Diebstahls- und zwei Betrugshandlungen in diversen Geschäften in Leoben verübt zu haben. Gegen 14:00 Uhr kam es Samstagnachmittag zu einem Diebstahl in einem Drogeriemarkt. Aufgrund von Videoaufnahmen einer Überwachungskamera konnte der 32-Jährige als Tatverdächtiger ausgeforscht werden. Der Mann wurde festgenommen. Die Höhe des Schadens ist derzeit noch unbekannt.

Brand eines Pkw
Krieglach, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag

Sonntagnachmittag, 14. April 2019, geriet ein Pkw in Brand. Verletzt wurde niemand.

Gegen 14:45 Uhr brach laut Angaben des 75-jährigen Pkw-Lenkers aus Wien beim Befahren einer Bergstraße im Motorraum des hybridbetriebenen Pkw ein Brand aus. Der Brand konnte von der Feuerwehr gelöscht werden.  Die Freiwillige Feuerwehr Krieglach und die Werksfeuerwehr Krieglach waren mit insgesamt 23 Kräften und vier Fahrzeugen im Einsatz. Bei dem Vorfall wurde weder der 75-Jährige, noch seine 67–jährige Beifahrerin verletzt. Am Pkw entstand Totalschaden. Die Brandursache ist noch Gegenstand der Ermittlungen.

Nachbar bedroht
Knittelfeld, Bezirk Murtal

Sonntagfrüh, 14. April 2019, bedrohte ein 56-Jähriger seinen Nachbarn. Er wurde festgenommen.

Ein 56-Jähriger steht im Verdacht, gegen 02:30 Uhr seinen Nachbarn mit einem Messer bedroht zu haben. Der Mann soll laut Aussagen mehrmals gegen die Wohnungstür mehrere Mieter und in weiterer Folge gegen die Tür seines Nachbarn geschlagen und ihn mit dem Umbringen bedroht haben. Nach der Drohung ging der 56-Jähriger zurück in seine Wohnung. Der Mann war zum Tatzeitpunkt stark alkoholisiert. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. Aufgrund der Gefährdungslage wurde der Verdächtige von Beamten des Einsatzkommandos Cobra festgenommen.

Kleinkind verletzt
Halbenrain, Bezirk Südoststeiermark

Sonntagmittag, 14. April 2019, erlitt ein Kleinkind Verbrennungen ersten und zweiten Grades.

Gegen 11:25 Uhr saß ein Kleinkind im Alter von acht Monaten im Hochstuhl am Küchentisch. Laut Angaben der Angehörigen schlug das Kind mit der Hand gegen eine mit heißem Wasser gefüllte Schüssel. Dabei dürfte die Schüssel umgekippt und auf den Körper des Kindes gelangt sein. Er wurde vom Notarzt erstversorgt und mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 12 in die Kinderklinik Graz gebracht.

37-Jähriger bedroht
Leoben

Donnerstagabend, 11. April 2019, bedrohten zwei unbekannte Täter einen 37-Jährigen.

Gegen 21:30 Uhr stellte ein 37-Jähriger aus Graz sein Fahrzeug in der Fußgängerzone nahe dem Hauptplatz in Leoben ab, um Ladetätigkeiten vorzunehmen. Während der Ladetätigkeit bemerkte er, dass ein Unbekannter die vordere Kennzeichentafel seines Fahrzeuges abmontierte, zusammenbog und in seine Jacke steckte. Als der 37-Jährige den Mann darauf ansprach, begab sich dieser in Richtung Hauptplatz. Der 37-Jährige folgte dem Mann. Der Unbekannte traf auf einen weiteren Mann. Die beiden zeigten ein aggressives Verhalten gegenüber dem 37-jährigen und stießen ihn mehrere Male weg. Einer der beiden Männer bedrohte den 37-Jährigen zudem mit dem Umbringen. Der 37-Jährige verständigte die Polizei. Ein Zeuge beobachtete den Vorfall. Er gab an, die beiden Männer wenig später in der Strauchergasse in einem Auto gesehen zu haben. Eine Fahndung nach den beiden Tätern blieb bislang erfolglos. Der 37-Jährige wurde bei dem Vorfall nicht verletzt.

Verkehrsunfall
Niklasdorf, Bezirk Leoben

Sonntagmorgen, 14. April 2019, fuhr eine 18-Jährige mit einem Pkw und kollidierte mit einer Stützmauer. Vier Personen wurden verletzt.

Gegen 06:00 Uhr fuhr die 18-Jährige aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag von einer Diskothek kommend auf einer Gemeindestraße in Richtung Bruck an der Mur. Die 18-Jährige geriet dabei mit dem Pkw auf die rechte Seite und kollidierte mit einer Stützmauer. Die 18-Jährige sowie eine 16-jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt. Eine 19-Jährige, eine 21-Jährige und ein 19-Jähriger, die sich ebenfalls im Fahrzeug befanden, verletzten sich bei dem Vorfall schwer. Die verletzten Personen wurden ins LKH Bruck an der Mur und ins LKH Leoben gebracht. Das Fahrzeug wurde bei dem Vorfall stark beschädigt. Die Feuerwehr Niklasdorf war mit zwei Fahrzeugen und 14 Kräften im Einsatz. Ermittlungen ergaben, dass die 18-jährige Pkw-Lenkerin alkoholisiert war und keine Lenkberechtigung besaß.

Schwerer Raub

Graz, Bezirk Innere Stadt. – Sonntagnachmittag, 14. April 2019, kam es zu einem schweren Raub. Zwei Personen wurden festgenommen.

Gegen 15:15 Uhr befuhr eine Polizeistreife im Zuge des Streifendienstes die Sauraugasse in Richtung Stadtpark. Unmittelbar vor der Parkanlage wurde die Streife auf zwei Personen aufmerksam, die sich durch Handzeichen bemerkbar machten. Bei den Personen handelte es sich um eine 25-Jährige und einen 26-Jährigen aus dem Bezirk Graz-Umgebung. 

Der 26-Jährige gab an, beim Aufgang zwischen dem Karmeliterplatz und des Stadtparks von fünf Jugendlichen geschlagen worden zu sein. Zudem sollen die Unbekannten die Handtasche der 25-Jährigen geraubt haben, die sich während des Vorfalls in einer dortigen WC-Anlage aufhielt. Einer der Jugendlichen soll laut Angaben einen Schlagring verwendet haben.  Die Jugendlichen sollen in Richtung Karmeliterplatz geflüchtet sein. Der 26-Jährige verletzte sich bei dem Vorfall leicht. Eine Fahndung nach den Tätern wurde eingeleitet. Die geraubte Handtasche wurde in der Hartiggasse gefunden und sichergestellt. Die Täter entnahmen Bargeld in der Höhe von etwa 140 Euro, ein Mobiltelefon sowie eine Bankomatkarte. 

Die Beamten, die 25-Jährige und der 26-Jährige hielten am Jakominiplatz Nachschau nach den Tätern. Diese konnten dort angetroffen werden, flüchteten jedoch in verschiedene Richtungen. Zwei Verdächtige konnten in der Mondscheingasse von einer Streife gestellt und festgenommen werden. Bei den Verdächtigen handelt es sich um zwei Grazer im Alter von 15 und 16 Jahren. Sie wurden ins Polizeianhaltezentrum Graz gebracht.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at