Aich, Bezirk Liezen: Brand einer Hobelmaschine- Brandursache geklärt

Zur unten angeführten Presseaussendung vom 19. März 2019 wird mitgeteilt, dass die Brandursachenermittlung gestern durchgeführt und abgeschlossen wurde. Ein Sachverständiger der Landesstelle für Brandverhütung Steiermark und Polizisten des Landeskriminalamtes stellten einen technischen Defekt im Bereich eines Elektromotors als Brandursache fest. Die Höhe des Sachschadens ist nach wie vor unbekannt.

Brandgeschehen

Aich, Bezirk Liezen. – Aus bisher ungeklärter Ursache geriet Dienstagfrüh, 19. März 2019, eine Hobelmaschine in Brand. Das Feuer beschädigte die Maschine sowie Teile der Werkshalle. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest, es wurde niemand verletzt. 

Der Brand brach gegen 05:30 Uhr in der Werkshalle einer Holzverarbeitungsfirma aus. Angestellte versuchten das Feuer zu löschen. Die Löschversuche blieben erfolglos. Vier umliegende Feuerwehren rückten mit 55 Kräften aus und löschten den Brand. Die Brandursachenermittlung wird morgen unter Beiziehung eines Sachverständigen fortgesetzt.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at