Thomas Gaisberger/Oberbank Bad Aussee: Der Chaos-Brexit geht in die nächste Runde

Der Chaos-Brexit geht in die nächste Runde

Einmal mehr hat sich das britische Parlament einer Abstimmung gestellt, und beschlossen was es nicht will. Dieses Mal ging es um die Frage, ob das Unterhaus einen ungeordneten Brexit favorisiert. Wie erwartet hat das Parlament sich gegen einen EU-Austritt ohne Deal entschieden. Die Währungsmärkte reagierten überraschend positiv auf diesen Ausgang. Das Britische Pfund kletterte zum Dollar auf den höchsten Stand seit vergangenem Sommer. An den Aktienmärkten sorgten die Nachrichten für wenig Überraschung, der britische Leitindex FTSE 100 schloss am Dienstag bei 7.159,19 Punkten. Anstatt zu resignieren plant May bereits an der dritten Abstimmung zu ihrem Deal. Sollte ein Abkommen nicht vor dem 20. März zustande kommen, könnte es zu einem langen Aufschub des EU-Austritts kommen.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at